direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Technische Chemie / Katalytische Prozesse

Fachgebiet befindet sich derzeit in Neubesetzung, nach Rufannahme werden weitere Infos nachgereicht.
 

Technische Chemie / Mehrphasen-Reaktionstechnik

Prof. Dr. Reinhard Schomäcker

Die Arbeitsgruppe forscht auf dem Gebiet der chemischen Reaktionstechnik. Wichtige Beiträge dazu sind die Reaktionskinetik und die Entwicklung neuer Reaktoren und Verfahrenskonzepte. Besondere Aufmerksamkeit wird auf die Steuerung der Aktivität und Selektivität von Katalysatoren durch die Einlagerung in mikrostrukturierte Umgebungen gelegt. Für homogene Katalysatoren werden Mikroemulsionen oder mizellare Lösungen zur simultanen Optimierung der Reaktionsbedingungen und der Rückgewinnung der Katalysatoren eingesetzt. Für heterogene Katalysatoren, an denen partielle Hydrierungen oder Oxidationen leicht zu Folgereaktionen neigen, werden Membranen als Katalysatorträger untersucht. Die Grundlage aller reaktiontechnischen Konzepte sind ausführliche kinetische Untersuchungen und Modellierungen, wie sie zur Zeit z. B. an der partiellen Oxidation kleiner Kohlenwasserstoffe durchgeführt werden. 
 

Technische Chemie / Elektrokatalyse - Materialien

Materials Science and Surface Catalysis of Nanostructured Alloy Particles, Electrocatalysis and Hydrogen Fuel Cells, Electrochemical Energy Conversion, Photoelectrochemical Hydrogen Production, Heterogeneous Catalysis and Clean Fuels.

Prof. Dr. Peter Strasser

Unsere Arbeitsgruppe erforscht grundlegende atomare/molekulare Zusammenhänge über Struktur, Komposition und oberflächenkatalytische Reaktivität von nanostrukturierten Partikeln für gasphasenkatalytische und elektrokatalytische Prozesse. Gasphasenprozesse konzentrieren sich auf die Umwandlung von Methan zu wertvolleren Zwischenprodukten oder Brennstoffen. Die elektrokatalytischen Prozesse konzentrieren sich u. a. auf zukünftige Energieumwandlungsprozesse in Wasserstoffbrennstoffzellen, Methanolbrennstoffzellen, der photoelektrochemischen Wasserspaltung, katalytische Kohlendioxidentfernung und regenerative Brennstoffzellen. Methoden in der Arbeitsgruppe reichen von modernen surfactantassistierten Synthesen von binären Legierungspartikeln, über Synchrotron Röntgenstrahlmethoden, bis zu funktionellen katalytischen Testungen in elektrochemischen Zellen, Brennstoffzellen oder Festbettreaktoren.
 

Solare Brennstoffe

Prof. Dr. Roel van de Krol

Prof. Roel van de Krol ist Leiter des Instituts für Solare Brennstoffe  am Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie (HZB) und Professor der Technischen Chemie an der TU Berlin. Nach Abschluss seines PhD an der TU Delft im Jahr 2000 und einem Postdoc-Aufenthalt am M.I.T (USA) kehrte er nach Delft zurück und wurde Assistenzprofessor bis 2012. Am HZB konzentriert sich seine Forschung auf die Entwicklung von Materialien und Geräten für die Foto-Elektrochemische Umwandlung von Sonnenlicht in chemischen Treibstoff. Zu verstehen, wie Oberflächen- und Massendefekte in dünnen Schichten und Nanomaterialien die Licht-Absorption beeinflussen, den Ladungstransport, Rekombination und katalytische Aktivität ist der Kern dieser Anstrengungen. An der TU Berlin unterrichtet er den Kurs „Photo-Electrochemical Energy Conversion“ im Wintersemester.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.

Fachgebiete aller Fachgruppen

Liste aller Sekretariate