direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Informationen zur neuen StuPO BSc Chemie ab dem WiSe 2019/20

Liebe Studierende,

zum Wintersemester 2019/20 wird für den Bachelorstudiengang Chemie (BSc Chemie) eine neue Studien- und Prüfungsordnung (StuPO) eingeführt. Auf dieser Seite finden Sie sämtliche Informationen dazu.

 

Als rechtsverbindliche Grundlage regelt die StuPO den Aufbau und den Ablauf des Studiums. Diese wurde bereits im Amtsblatt der TUB veröffentlicht. Derzeit gilt noch die alte Studien- und Prüfungsordnung.

 

 

Ab wann gilt die neue StuPO?

Die neue StuPO wird am 01. Oktober 2019 in Kraft treten. Studierende, die bereits immatrikuliert sind, können in die neue StuPO wechseln und müssen das aktiv veranlassen (mehr Informationen dazu erhalten Sie weiter unten). Beginnend mit dem Wintersemester 2019/20 gilt die neue StuPO automatisch für alle neuimmatrikulierten Studierenden.

Was ändert sich für mich?

Die einschlägigen Änderungen der neuen StuPO gegenüber der alten sind in der folgenden Tabelle aufgeführt.

 

Unterschiede der StuPOs 2012 und 2019
StuPO 2012
StuPO 2019
Pflichtbereich (144 LP) und kleiner Wahlbereich (24 LP)
Pflichtbereich (126 LP) und großer Wahlpflicht
Grundausbildung Chemie = Pflichtbereich
Im Bereich der freien Wahl bisher nur wenige Angebote aus der Chemie und daher nur wenige Möglichkeiten zur eigenen chemischen Profilbildung. Vielmehr musste auf das Modulangebot der TU Berlin insgesamt zurückgegriffen werden.
Einführung eines Wahlpflichtbereichs zur individuellen Profilbildung in chemischen Fachdisziplinen. Es gibt insgesamt sechs Wahlpflichtbereiche (mit mehreren verschiedenen Modulen von je 6 LP):

1.     Anorganische und Analytische Chemie
2.     Biologische Chemie
3.     Organische Chemie – Synthese und Katalyse
4.     Physikalische und Theoretische Chemie
5.     Synthetische Molekülchemie
6.     Technische Chemie

Aus einem Wahlpflichtbereich sind 3 Module (darunter ein Praktikum) zur eigenen Profilbildung zu belegen. Aus zwei weiteren Wahlpflichtbereichen je ein Modul (darunter darf sich kein Praktikumsmodul befinden).
Auslandssemester und -praktikum werden lediglich empfohlen, Rahmenbedingungen für eine regelstudienzeitkonforme Realisierung jedoch nicht geschaffen
Echtes Mobilitätsfenster im 5. Semester – Wahlpflichtmodule können gut im Ausland absolviert und nach vorheriger Absprache unproblematisch anerkannt werden.
Große Anzahl einzelner Modulprüfungen (z. B. OC I und OC II je eine Prüfung und Thermodynamik & Elektrochemie und Kinetik & Spektroskopie je eine Prüfung)
Weniger Prüfungen durch größere und thematisch zusammenhängende Module (z. B. nun nur eine Prüfung OC und PC)
Zum Teil mehrere Praktika in einem Semester
1 Semester – 1 Praktikum (außer im 2. Semester)
Zahlreiche obligatorische Teilnahmevoraussetzungen für viele Module (dadurch oft Studienzeitverlängerung)
Lediglich eine verpflichtende Teilnahmevoraussetzung für alle Vorlesungsmodule: „Allgemeine Chemie“
Festgelegte und verbindliche Prüfungszeiträume

Sollte ich – und wenn ja, bis wann – die StuPO wechseln?

Ein Wechsel der StuPO ist grundsätzlich für jeden zu empfehlen, es sei denn, Sie befinden sich bereits am Ende Ihres Bachelor-Studiums Chemie (leistungsmäßig auf dem Stand des 4. bzw. 5. Fachsemesters). In diesem Fall lassen Sie sich persönlich beraten (Anlaufstellen siehe unten). Bis zum 31.03.2020 müssen Sie sich für eine StuPO (alt oder neu) entscheiden. Bedenken Sie jedoch bei Ihrer Entscheidung: Die alte StuPO verliert zum 31.03.2021 ihre Gültigkeit. Ab diesem Zeitpunkt werden keine Lehrveranstaltungen und Prüfungen nach der alten StuPO mehr angeboten und es erfolgt ein automatischer Wechsel in die neue StuPO.

Was passiert beim Wechsel mit meinen bereits erbrachten Leistungen?

Sämtliche bereits erbrachten Leistungen werden anerkannt. Eine Übersicht über die konkreten Äquivalenzregelungen für sämtliche Module finden Sie in der nachfolgenden Tabelle zusammengefasst.   

Äquivalenzregelungen

Wie kann ich in die neue StuPO wechseln?

Sie müssen beim Prüfungsamt einen Antrag auf Wechsel der Studien- und Prüfungsordnung stellen. Dazu gehen Sie zu den regulären Öffnungszeiten persönlich beim Prüfungsamt vorbei und füllen das entsprechende Formular aus. Alternativ können Sie das Formular auch unter dem nachfolgenden Link (wird im Laufe des SoSe 2019 noch hinzugefügt) abrufen, ausfüllen und an das Prüfungsamt schicken.

Wichtig: Es wird empfohlen direkt vor dem Wechsel in die neue StuPO eine aktuelle QISPOS-Übersicht über Ihre Leistungen auszudrucken bzw. zu speichern und als Nachweis über die bereits erbrachten Leistungen aufzuheben.

Achtung: Auch diejenigen Module, die aus dem alten Pflichtbereich nun in den neuen Wahlpflicht- oder Wahlbereich fallen, werden im Prüfungsamt automatisch anerkannt. Sie können jedoch von Ihrem Recht Module zu tauschen Gebrauch machen. Das entsprechende Formular muss beim Prüfungsamt eingereicht werden.

Welche Änderungen ergeben sich für meinen Studienverlaufsplan?

Insgesamt sieht der neue Studienverlaufsplan eine „Grundausbildung Chemie“ vor – einen Pflichtbereich im Umfang von vier Semestern. Das 5. und 6. Semester stehen Ihnen zur eigenen Profilbildung zur Verfügung, da in diesen beiden Semestern bis auf das Synthesepraktikum und die Bachelorarbeit ausschließlich Wahlpflicht- oder Wahlmodule belegt werden müssen. Das 5. Fachsemester können Sie auch für einen Auslandsaufenthalt nutzen (Studierendenmobilität). (Hinweis: Vor einem Auslandsaufenthalt oder einem Aufenthalt an einer anderen Universität sollte ein „Learning Agreement“ vereinbart werden, wobei die Frage der Anerkennung von Modulen für den Wahlpflicht- oder Wahlbereich frühzeitig geklärt wird.)

Musterstudienverlaufsplan

Wir empfehlen allen Studierenden, die sich derzeit im 2. Fachsemester befinden, Folgendes: Teilnahme bereits im Sommersemester 2019 an der zusätzlich angebotenen Lehrveranstaltung Organische Chemie I, anstelle des Wahlmoduls, welches im alten Studienverlaufsplan für das 2. Fachsemester vorgesehen ist. Sie erwerben so das notwendige Vorwissen für das im Wintersemester stattfindende Praktikum Organische Chemie. Entsprechend haben wir den Studienverlaufsplan für Studierende, die im Wintersemester 2018/19 ihr Chemie-Studium an der TU Berlin aufgenommen haben, angepasst.

Modifizierter Musterstudienverlaufsplan_B.Sc. 2018/19

Informationen zur Zusatzveranstaltung OC I im SoSe 2109 finden Sie hier und hier. Zur Einschreibung bei ISIS verwenden Sie bitte diesen Link.

Allen anderen Studierenden empfehlen wir eine Einzelfallprüfung. Je nach individuellem Studienfortschritt kann die Fortsetzung des Bachelor-Studiums Chemie nach dem alten Studienverlaufsplan durchaus auch sinnvoll sein. Dazu bieten wir verschiedene Beratungsmöglichkeiten an (siehe unten).

Wo finde ich eine Übersicht über sämtliche Module?

Der neuen StuPO kann auch eine neue Modulliste (Modulkatalog) entnommen werden. Darin sind sämtliche Pflicht- und Wahlpflicht-Module mit jeweiliger Prüfungsform aufgeführt. Die Module der freien Wahl (12 LP) können aus dem gesamten Lehrangebot der TU Berlin gewählt werden.

Die Modulliste wird jedes Semester aktualisiert. Die detaillierten Modulbeschreibungen einschließlich der Informationen über die notwendigen Teilnahmevoraussetzungen oder die abzulegenden Leistungsnachweise können in Kürze im Modultransfersystem (MTS) abgerufen werden. (Achtung: es müssen sowohl die korrekte Studienordnung als auch das korrekte Semester ausgewählt werden).

Wo kann ich mich beraten lassen?

Gern helfen wir Ihnen dabei eine individuelle Entscheidung hinsichtlich des StuPO-Wechsels zu treffen. Auch bei Fragen bezüglich der Anerkennung von bereits erbrachten Leistungen beraten wir Sie sehr gern. Wir bieten verschiedene persönliche Sprechzeiten an. Kommen Sie einfach vorbei!

Studentische Studienfachberatung:

Frau Taban Mottale

Aktuelle Sprechzeiten

TC 410 (im Treppenhaus)

 

Ansprechpartner für die Neugestaltung des Bachelorstudienganges Chemie:

Dr. Tobias Lüdtke

Montag 9:00 – 11:30 Uhr

C 127

 

Leiter der Zentralverwaltung des Instituts für Chemie

Dr. Lars Merkel

Montag 15:00 – 17:00 Uhr

TC 411

 

Vorsitzender des Prüfungsausschusses für den Bachelor-Studiengang Chemie

Prof. Dr. Thomas Friedrich

Dienstag 10:30 – 12:00 Uhr

PC 201

 

 

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.

Informationsveranstaltung zum neuen BSc Chemie

Beauftragte des Instituts

Service an der Fakultät II