direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Curriculum Vitae

1930 bis 1960 - Hamburg
1930
geb. in Hamburg
1950
Abitur Oberschule Hamburg Lokstedt
1950 - 1951
Praktikum in der chemischen Industrie
1951 - 1957
Studium Physik und Chemie an der Universität Hamburg (Abschluss Dipl. Physiker)
1957 - 1960
Promotion in Hamburg bei E. Wicke mit dem Thema: "Isotopenaustausch im Diffusionsgegenstrom"

1960 bis 1969 -
Münster
1960 - 1969
Assistent am Institut für Physikalische Chemie der Universität Münster in Westfalen
1968
Habilitation für das Fachgebiet Physikalische Chemie mit der Habilitationsarbeit "Grenzzyklusschwingungen von Temperatur und Umsatz " bei E. Wicke
1969
DECHEMA-Preis 1968 für Arbeiten zur Mehrkomponenten - Diffusion bei der heterogenen Katalyse

1969 bis 1973 - Hamburg
1969 - 1973
Leitender Chemiker in der Firma DEOGRANDEL in Hamburg
1971
Habilitation für das Fachgebiet Technische Chemie an der Universität Hamburg bei H. Sinn

1973 bis heute - Berlin
1973
Berufung an das Institut für Technische Chemie der TU Berlin als Nachfolger von H. Kölbel
1973 - 1996
Lehre und Forschung am Institut für Technische Chemie

Forschungsschwerpunkte :

  • Porenstruktur und sein Einfluss auf den Gastransport durch Diffusion
  • Kinetik von exothermen Flüssigphasereaktionen im technisch wichtigen Konzentrationsbereich
  • Dynamisches Verhalten und thermische Stabilität von diskontinuierlich betriebenen Reaktoren
  • Anwendung thermokinetischer Messverfahren zur sicherheitstechnischen Beurteilung Chemischer Reaktoren

1990 - 1996
Untersuchungen zur präparativen Chromatographie im technischen Maßstab ( gemeinsam mit A. Seidel - Morgenstern )
1990 - 1994
Leiter des DECHEMA - Kurses "Sicherheit chemischer Reaktionen"
bis 1994
Gründer und langjähriger Leiter des DECHEMA - Arbeitsausschusses " Reaktionstechnik sicherheitstechnisch schwieriger Prozesse"
1996                    
Emeritierung

Zusatzinformationen / Extras