direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Das SAI-Lab ... und die Berufsgenossenschaft Verkehrswirtschaft Post-Logistik Telekommunikation (BG Verkehr)

Lupe

Hier gibt es Informationen zur Verbindung zwischen dem SAI-Lab und der Berufsgenossenschaft Verkehrswirtschaft Post-Logistik Telekommunikation (BG Verkehr). Dazu stellen den BG Verkehr kurz vor. Über die Beiträge in "Neuigkeiten und Informationen" treten wir in die Online-Kommunikation.

Informationstankstelle

Lupe

Neuigkeiten und Informationen hier an der "Tankstelle" ...

408 getötete Fahrerinnen und Fahrer von Fahrrädern im Jahr 2020

Mittwoch, 17. März 2021

Eine schockiernde und schreckliche Zahl. Die berechneten Prozentzahlen sind schwer zu ertragen. Vision Zero?!

"Zudem starben 271 Menschen, die auf Fahrrädern (ohne Hilfsmotor) unterwegs waren, das waren 40 Getötete beziehungsweise 12,9 % weniger als im selben Zeitraum 2019. Dagegen nahm die Zahl der getöteten Pedelecfahrerinnen und -fahrer von Januar bis November 2020 um 22 (19,1 %) auf 137 Personen zu." (https://www.destatis.de/DE/Presse/Pressemitteilungen/2021/02/PD21_084_46.html).

 

 

Nützliche und nachhaltige Innovationen im Straßenbau zur Verbessrung der Verkehrssicherheit

Mittwoch, 14. Oktober 2020

Während die BG Verkehr die Innovationen bei Fahrerassistenzsystemen lobt: "(...) Daimler Truck AG hat einen Abbiegeassistenten mit automatisierter Bremsfunktion für Mercedes-Benz Trucks vorgestellt. Der Lkw-Hersteller erfüllt damit eine Forderung der BG Verkehr, die ein hohes Potenzial zur Vermeidung lebensbedrohlicher Abbiegeunfälle sieht." (BG Verkehr(13.10.2020): BG Verkehr lobt Innovationen bei Fahrerassistenzsystemen. URL:https://www.bg-verkehr.de/medien/news/2020/ausgabe-13-2020/aktuell/bg-verkehr-lobt-innovationen-bei-fahrerassistenzsystemen), sehen wir aus dem SAI-Lab die nützliche und nachhaltige Innovation im Straßenbau in Form von sicheren Fahrradwegen und ebenso sicheren Kreuzungen. Was tut sich auf diesem Gebiet der straßenbaulichen Prävention in der Infrastruktur?

Zehn Millionen "Sicheln" für sichere Kreuzungen

Donnerstag, 21. Mai 2020

Lupe

Wir lesen im aktuellen Newsletter der BG Verkehr vom 20.05.2020 über das Fördergeld für Abbiegeassistenten im Rahmen des Förderprogramms Abbiegeassistenzsysteme (AAS) (siehe Material). Über die beiden Projekte Cargoride und Berlin-2-Wheels stellen wir einen neuen "flächenwirksamen" Vorschlag vor: Nicht die Nutzfahrzeuge fördern, sondern die Infrastruktur ausbauen. Anstelle die einzelnen schweren Fahrzeuge (mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 3,5 Tonnen) und die Kraftomnibusse (mit mehr als neun Sitzplätzen einschließlich Fahrersitzplatz) mit einem Abbiegeassistenzsysteme ausstatten, schlagen wir die Ausstattung von Kreuzungen mit Elementen zum sicheren Abbiegen vor.

Nach dem Modell der sicheren Kreuzung (protected intersection) sollen die standardisierten Bauelemente der von uns so genannten „Sichel“ (Sichtkontakt-Sichel)) millionenfach bereitgestellt werden. Diese Bauteile können als Schutz- und Leitsystem auf Straßenkreuzungen platziert werden. Vorbild sind die baulichen Tatsachen aus den Länder Niederlande, Belgien, Kanada, USA und Dänemark (u.a.).

Die Sicheln können als fliegende Bauten (Bauteile) hergestellt werden. Zusammen mit breiten Linien der Straßenmarkierung (Überfahr-Verbot) können solche Sicheln dann umgehend auf vielen der gefährlichen Kreuzungen, jenen mit erfassten Rechtsabbiege-Unfällen und solchen mit bekannten und erwarteten Beinaheunfällen, verteilt werden.

Die Gestaltung der Kreuzungen mit Sicheln zu sicheren Kreuzungen wirkt sich auf alle Fahrzeuge aus, die dort entlang fahren. Damit ist diese Lösung "dauerhaft und unspezifisch": Gilt also immer und für Alle. Da mit straßenbaulichen Lösungen das Prinzip "jederzeit und allenorts" erfüllt wird, nach  betrachten wir diese solche Lösung als nützlicher. 

Das SAI-Lab weist darauf hin, dass Straßenbauämter und Unternehmen aus dem Verkehrswegebau, diesen Vorschlag aufgreifen können. Am Förderaufruf des SAI-Lab für „Millionen-Sicheln“ ist jeder berechtigt mitzuwirken und sich konstruktiv einzubringen. Wenn jedes Jahr mehr Kreuzungen das Element der Sicheln für sichere Kreuzungen über die Straßenbauprojekte erhalten, desto besser. Viele Kreuzungen können, auch ohne grundlegenden Umbau, mit Sicheln und dazu passender Markierung nachgerüstet werden. Dann braucht es dort keine Abbiegeassistenten. Dann schafft analoge Technik mehr Sicherheit als digitale Fahrzeugtechnik in der Lage wäre. Alle Freunde von sicheren Kreuzungen können sich weiterhin gezielt für diese nachhaltige und nützlich Form für sicheren Verkehr einsetzten.

Gewinnen mit drei Maßnahmen - funktioniert vielleicht auch mit einer Einzigen

Mittwoch, 27. November 2019

Lupe

Es braucht heutzutage nur drei Maßnahmen, um den Wettbewerb "Unterwegs – aber sicher" im Jahr 2019 von VDSI und der DVR zu gewinnen:

  1. Spiegeleinstellplätze auf den Betriebshöfen installiert
  2. Kamera-Monitor-Systeme eliminieren den toten Winkelhttps://www.bg-verkehr.de/medien/news/2019

Das SAI-Lab gratuliert allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus dem Logistik Unternehmen für Mineralöl, Bitumen und Gase, der Andreas Bonifer Spedition und Verkehrsunternehmen GmbH & Co KG (http://www.bonifer.de/https://www.facebook.com/absbonifer/)!

Quellen:
BG Verkehr (27.11.2019): ABS Bonifer gewinnt Wettbewerb "Unterwegs – aber sicher". Newsletter Ausgabe 11/2019, Webcode: 19184866. URL: https://www.bg-verkehr.de/medien/news/2019/ausgabe-11-2019/aktuell/abs-bonifer-gewinnt-wettbewerb-unterwegs-aber-sicher

Material ...

Informationen, Hinweise und Zugang zu Materialien und Quellen ...

BG Verkehr (2021): Verkehrstote: niedrigster Stand seit 60 Jahren

BG Verkehr (17.03.2021): Verkehrstote: niedrigster Stand seit 60 Jahren. Im Jahr 2020 sind in Deutschland 2.724 Menschen bei Unfällen im Straßenverkehr ums Leben gekommen. Nach vorläufigen Angaben des Statistischen Bundesamtes waren das 10,6 Prozent weniger als 2019. URL: https://www.bg-verkehr.de/medien/news/2021/ausgabe-4-2021/aktuell/verkehrstote-niedrigster-stand-seit-60-jahren. Aufgerufen am 17.03.2021.

"Damit erreichte die Zahl der Verkehrstoten den niedrigsten Stand seit Beginn der Statistik vor mehr als 60 Jahren. Auch die Zahl der Verletzten ging 2020 gegenüber dem Vorjahr zurück, und zwar um 14,7 Prozent auf rund 328.000 Personen. Dies ist insbesondere darauf zurückzuführen, dass wegen der Corona-Pandemie im Jahr 2020 auf deutschen Straßen deutlich weniger Kilometer zurückgelegt wurden als im Vorjahr, so das Statistische Bundesamt.
Detailliertere Ergebnisse für den Zeitraum Januar bis November 2020 zeigen, dass es in fast allen Bereichen weniger Getötete im Straßenverkehr im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gab. Dagegen nahm die Zahl der getöteten Pedelecfahrerinnen und -fahrer in dem Zeitraum um 22 auf 137 Personen zu. Das entspricht einem Anstieg um 19,1 Prozent
." (s.o.).

BG Verkehr (2020): Kurzfilme zur Arbeitssicherheit

Mittwoch, 14. Oktober 2020

BG Verkehr (13.10.2020): Kurzfilme zur Arbeitssicherheit. URL: https://www.bg-verkehr.de/medien/news/2020/ausgabe-13-2020/aktuell/filme-zum-arbeitsschutz 

"Fünf Filme auf der Website der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung informieren zu Themen des Arbeitsschutzes. Im Beitrag der BG Verkehr geht es um die Gefährdungsbeurteilung und psychische Belastung." (s.o.)

BG Verkehr (2020): Abbiegeassistenten: Zehn Millionen Euro für Nachrüstung

BG Verkehr (20.05.2020): Abbiegeassistenten: Zehn Millionen Euro für Nachrüstung. Für die freiwillige Nachrüstung von Nutzfahrzeugen mit Abbiegeassistenten stellt der Bund in diesem Jahr rund zehn Millionen Euro bereit. Bis zum 15. Oktober 2020 können Anträge im Rahmen des Förderprogramms Abbiegeassistenzsysteme (AAS) gestellt werden. In: Newsletter, Ausgabe 7/2020. URL: https://www.bg-verkehr.de/medien/news/2020/ausgabe-7-2020/aktuell/abbiegeassistenten-zehn-millionen-euro-fuer-nachruestung 

"Die Förderung gilt für Nutzfahrzeuge mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 3,5 Tonnen und Kraftomnibusse mit mehr als neun Sitzplätzen einschließlich Fahrersitzplatz.

Das Bundesverkehrsministerium weist darauf hin, dass Unternehmen des mautpflichtigen Güterkraftverkehrs, die über das Förderprogramm „De-minimis“ antragsberechtigt sind, in diesem Jahr keine Förderung mehr über das AAS-Programm erhalten. Eine Förderung der Nachrüstung mit Abbiegeassistenten ist für diese Unternehmen jetzt ausschließlich über die "De-minimis"-Förderung möglich. Alle anderen Antragsteller können weiterhin eine Förderung über das AAS-Programm beziehen.."

BG Verkehr (2020): Steh-Kassenarbeitsplätze. Eine neue Informationsschrift der DGUV

BG Verkehr (20.05.2020): Steh-Kassenarbeitsplätze. Eine neue Informationsschrift der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung enthält Hinweise zu den Anforderungen, Arbeitsmitteln, zu Umgebungsbedingungen sowie zur Arbeitsorganisation an Steh-Kassenarbeitsplätzen.

Steh-Kassenarbeitsplätze. In: Newsletter, Ausgabe 7/2020. URL: https://www.bg-verkehr.de/medien/news/2020/ausgabe-7-2020/neu-erschienen/steh-kassenarbeitsplaetze 

"Themen sind ferner die psychischen Belastungen, der Umgang mit Zahlungsmitteln und die Prävention von Raubüberfällen. Außerdem gibt es Hinweise zur Erstellung von Betriebsanweisungen und zur Unterweisung von Beschäftigten an Steh-Kassenarbeitsplätzen.."

Quervernetzt ...

Es bestehen, unter anderem, folgende Verbindungen zwischen Personen, Vereinen, Einrichtungen und Organisationen ...

Vier Augen sehen alles

17. Juli 2020

Bild

Artikel: Vier Augen sehen alles
Ein Beitrag über den gewünschten Vorrang zum Bau von sicheren Kreuzungen anstelle des Einbaus von Abbiege-Assistenten in Nutzfahrzeuge. mehr zu: Vier Augen sehen alles

Netzwerkknoten

Hier verlinken, verknüpfen und vernetzen wir uns mit Personen, Einrichtungen und Organisationen. Zur allgemeinen Information nennen wir die Webseite, einen Kontakt und skizzieren das Profil. Die redaktionellen Beiträge verstehen wir als freundlichen und konstruktiven Beitrag zur bestehenden Nachhaltigkeit oder für die gewünschte nachhaltige Entwicklung. Gemeinsam nachhaltige Entwicklungen gestalten, Nachhaltigkeit machen und nützliche Innovationen voranbringen!

BG Verkehr Steckbrief

Lupe

"Aufgabe der Berufsgenossenschaft ist es,

  1. mit allen geeigneten Mitteln Arbeitsunfälle und Berufskrankheiten sowie arbeitsbedingte Gesundheitsgefahren zu verhüten und für eine wirksame Erste Hilfe zu sorgen (§§ 1 Nummer 1, 14 Absatz 1 SGB VII),
  2. nach Eintritt von Arbeitsunfällen oder Berufskrankheiten die Gesundheit und die Leistungsfähigkeit der Versicherten mit allen geeigneten Mitteln wiederherzustellen und sie oder ihre Hinterbliebenen durch Geldleistungen zu entschädigen (§ 1 Nummer 2 SGB VII)."

BG Verkehr (12.2018): Satzung der Berufsgenossenschaft Verkehrswirtschaft Post-Logistik Telekommunikation, § 2 Aufgaben, Abs. 2. URL: https://www.bg-verkehr.de/redaktion/medien-und-downloads/informationen/die-bg-verkehr/satzung-bgverkehr-2018.pdf)

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.

Adresse:

SAI-Lab, c/o TU Berlin
Straße des 17. Juni 135
10623 Berlin
Webseite

Ansprechpartner im SAI-Lab:

Dr. Franz-Josef Schmitt
(0345) 55 - 25523
Von-Danckelmann-Platz 3

Webseite

Dipl. Geogr. Michael Hüllenkrämer
(0152) 072 90 584
Cranachstr. 7

Webseite

Prof. Dr. Thomas Friedrich
(030) 314 - 24128
Gebäude PC
Raum PC PC 201

Webseite