direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Page Content

There is no English translation for this web page.

Das SAI-Lab ... und die Bundesanstalt für Straßenwesen

Lupe

Hier gibt es Informationen zur Verbindung zwischen dem SAI-Lab und der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt). Dazu stellen wir die BASt kurz vor. Über die Beiträge in "Neuigkeiten und Informationen" treten wir in die Online-Kommunikation.

Informationstankstelle

Lupe

Neuigkeiten und Informationen hier an der "Tankstelle" ...

Aus "Gurte, Kindersitze, Helme und Schutzkleidung – 2019" wird die Meldung "Werbung für Fahrradhelm wirkt"

Dienstag, 23. Juni 2020

"Die Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) führt jährlich Verkehrsbeobachtungen in jeweils denselben 6 Erhebungsregionen in Deutschland durch, bei denen die Sicherungsquoten von Pkw-Insassen und das Tragen von Schutzhelmen und Schutzkleidung auf Zweirädern erfasst werden." (https://www.bast.de/BASt_2017/DE/Publikationen/DaFa/2020-2019/2020-02.html)

Dazu gibt es im Internet weitere Meldungen, unter anderem bei der BG Verkehr. Dort wird daraus die These mit der Erläuterung: "Die positive Entwicklung ist auch ein Verdienst einer Kampagne, die das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur und der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) im Frühjahr 2019 gestartet haben. Unter dem Motto „Looks like shit. But saves my life“ warben Models aus der TV-Sendung "Germany’s next Topmodel" für den Fahrradhelm und verbesserten sein Image." (https://www.bg-verkehr.de/medien/news/2020/ausgabe-9-2020/aktuell/werbung-fuer-fahrradhelm-wirkt)

Stimmt diese Aussage?

Publikationen ...

Informationen und Hinweise zu Publikationen ...

BaSt (2020): Leitfaden für Sonderlösungen zum Baum- und Objektschutz an Landstraßen

Lupe

Bundesanstalt für Straßenwesen (BaSt) (02.11.2020): Leitfaden für Sonderlösungen zum Baum- und Objektschutz an Landstraßen. 1. Aktualisierung. Erstellt durch die Bundesanstalt für Straßenwesen mit Unterstützung des Bund-Länder Arbeitsgremiums Schutzeinrichtungen. 24 Seiten. URL https://www.bast.de/BASt_2017/DE/Publikationen/Regelwerke/Verkehrstechnik/Downloads/V4-Leitfaden-Baum-Objektschutz.pdf. Aufgrufen am 03.04.2021.

Inhalt

  • 1 Einleitung 
  • 2 Planung und Ausführung Baum- und Objektschutz
  • 2.1 BEGRIFFE 
  • 2.2 VORGEHENSWEISE
  • 2.3 UMGANG MIT OBJEKTEN
  • 2.4 ALLGEMEINE HINWEISE ZUR AUSFÜHRUNG
  • 2.5 ALLGEMEINE HINWEISE ZUR AUSSCHREIBUNG
  • 3 Beispielkatalog 
  • 3.1 EINZELHINDERNISSE
  • 3.2 BAUMREIHEN
  • 3.3 ALLEEN
  • 3.4 EINMÜNDENDE STRAßEN, WEGE UND ZUFAHRTEN (UNTERBRECHUNGEN)
  • 3.5 BEISPIELE GRENZWERTIGER SONDERLÖSUNGEN
  • 4 Literaturverzeichnis

BG Verkehr (2020): Werbung für Fahrradhelm wirkt

Berufsgenossenschaft Verkehrswirtschaft Post-Logistik Telekommunikation (BG Verkehr) (18.06.2020): Werbung für Fahrradhelm wirkt. Junge Erwachsene nutzen immer öfter einen Fahrradhelm. URL: https://www.bg-verkehr.de/medien/news/2020/ausgabe-9-2020/aktuell/werbung-fuer-fahrradhelm-wirkt

Auszug: "Die Helmtragequote hat sich bei den 22-30-Jährigen im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt. Das zeigt eine aktuelle Erhebung der Bundesanstalt für Straßenwesen.
Die positive Entwicklung ist auch ein Verdienst einer Kampagne, die das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur und der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) im Frühjahr 2019 gestartet haben. Unter dem Motto „Looks like shit. But saves my life“ warben Models aus der TV-Sendung "Germany’s next Topmodel" für den Fahrradhelm und verbesserten sein Image.Die hohe Reichweite der Kampagne zeitigte Erfolge.
Ein Jahr später belegen die Ergebnisse der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) einen deutlichen Anstieg bei der Helmtragequote junger Erwachsener. Setzte 2018 lediglich jeder 13. Radler zwischen 17 bis 21 Jahren einen Fahrradhelm auf (8 Prozent), tat das 2019 fast jeder siebte (14 Prozent). Bei den 22- bis 30-Jährigen hat sich die Quote sogar von 8 auf 18 Prozent erhöht – und damit mehr als verdoppelt.
"

DVR (2020): Junge Erwachsene tragen häufiger einen Fahrradhelm

Deutscher Verkehrssicherheitsrat (DVR) (19.05.2020): Junge Erwachsene tragen häufiger einen Fahrradhelm. URL: https://www.dvr.de/presse/presseinformationen/junge-erwachsene-tragen-haeufiger-einen-fahrradhelm

Auszug: "Immer mehr junge Menschen tragen einen Fahrradhelm. Laut einer aktuellen Erhebung der Bundesanstalt für Straßenwesen, hat sich die Helmtragequote bei den 22-30-Jährigen im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt.
Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) begrüßt, dass 2019 immer mehr junge Menschen zum eigenen Schutz einen Fahrradhelm trugen. Eine aktuelle Erhebung der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) zeigt nun, dass sich die Helmtragequote unter jungen Erwachsenen im Vergleich zu 2018 nahezu verdoppelt hat.Aufgrund niedriger Helmtragequoten unter Jugendlichen und jungen Erwachsenen, hatte die Kampagne „Runter vom Gas“ des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) und des DVR im Frühjahr 2019 die Fahrradhelm-Aktion „Looks like shit. But saves my life.“ gestartet.
Helmtragequote hat sich verdoppelt: Ein Jahr später belegen nun die neuesten Ergebnisse der BASt, dass insbesondere in dieser Zielgruppe signifikante Anstiege bei der Helmtragequote beobachtet wurden: Setzte 2018 lediglich jeder 13. Radler zwischen 17 bis 21 Jahren einen Fahrradhelm auf (8 Prozent), tat das 2019 fast jeder siebte (14 Prozent). Bei den 22- bis 30-Jährigen hat sich die Quote sogar von 8 auf 18 Prozent erhöht – und damit mehr als verdoppelt.
"

BASt (2020): Gurte, Kindersitze, Helme und Schutzkleidung - 2019

Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) (02.2020): Gurte, Kindersitze, Helme und Schutzkleidung – 2019. Siehe: Sicherung durch Gurte, Helme und andere Schutzsysteme 2018 und 2019. Bericht zum Forschungsprojekt 83.0037, Bundesanstalt für Straßenwesen (unveröffentlicht). Autoren des Berichts: Thorsten Kathmann, Monika Johannsen (DTV-Verkehrsconsult GmbH, Aachen), unter Mitarbeit von Winfried Siegener, Thomas Rödelstab (IS-V Ingenieurbüro Siegener-Verkehrstechnik GmbH, Karlsruhe); Marcus Bäumer, Manfred Pfeiffer (IVT-Research GmbH, Mannheim). Autorin dieses Textes: Claudia Evers, Bundesanstalt für Straßenwesen. Projektnummer: 83.0037, Referat: Grundlagen des Verkehrs- und Mobilitätsverhaltens. Daten & Fakten kompakt als Download: 02/2020 (PDF, 639KB). URL: https://www.bast.de/BASt_2017/DE/Publikationen/DaFa/2020-2019/2020-02.html

Auszug: "Die Sicherungsquoten erwachsener Pkw-Insassen sind im Jahr 2019 gegenüber dem Vorjahr annähernd gleich geblieben. Es ist ein leichter Rückgang bei der Verwendung von Kinderrückhaltesystemen auf Landstraßen festzustellen. Im Jahr 2019 haben weniger motorisierte Zweirad-Fahrende Schutzkleidung getragen. Die Helmtragequote von Jugendlichen ab 17 Jahren und jungen Erwachsenen auf dem Fahrrad ist deutlich gestiegen. Die Sicherungsquoten im Güterkraftverkehr sind gegenüber dem Vorjahr nahezu unverändert geblieben."

Veranstaltungen ...

Hinweis auf Veranstaltungen ...

BASt: infas - Befragung zur Nutzung von Lastenrädern und Fahrrädern mit Anhängern

Freitag, 08. Juli 2022

Lupe

Im Auftrag der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) und in Bearbeitung durch die Firmen Nuts One GmbH, infas Institut für angewandte Sozialwissenschaften GmbH, Verkehr mit Köpfchen und cargobike.jetzt führt das infas eine Umfrage "Befragung zur Nutzung von Lastenrädern und Fahrrädern mit Anhängern" durch. Es geht um Aspekte der Mobilität und den Erfahrungen mit Lastenrädern und  Fahrradanhängern. Auch ohne eigenes Lastenrad oder Fahrradanhänger ruft das BASt zur teilnahme auf, da wir sowohl "Nutzende" als auch "Nicht-Nutzende" antworten geben sollen.

Gibt es Treiber oder Hemmnisse um für die Nutzung von Lastenrädern oder Lastenanhängern. Daraus lassen sich Hinweise für Fördermaßnahmen ableiten!

Das SAI-Lab schließt sich der Bitte an und ruft zur Teilnahme an der Infas-Umfrage auf ... URL: http://infas-online.de/Lastenrad

Informationen zum Hintergrund, URL: https://nuts.one/potenzial-von-lastenraedern-und-fahrradanhaengern-analyse-zur-anschaffung-und-nutzung-im-privaten-bereich/

siehe auch, URL: https://twitter.com/cargobikejetzt/status/1543986731866722304?s=12

Netzwerkknoten

Hier verlinken, verknüpfen und vernetzen wir uns mit Personen, Einrichtungen und Organisationen. Zur allgemeinen Information nennen wir die Webseite, einen Kontakt und skizzieren das Profil. Die redaktionellen Beiträge verstehen wir als freundlichen und konstruktiven Beitrag zur bestehenden Nachhaltigkeit oder für die gewünschte nachhaltige Entwicklung. Gemeinsam nachhaltige Entwicklungen gestalten, Nachhaltigkeit machen und nützliche Innovationen voranbringen!

Bundesanstalt für Straßenwesen Steckbrief

Lupe

"Die Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) ist die praxisorientierte, technisch-wissenschaftliche Forschungseinrichtung des Bundes auf dem Gebiet des Straßenwesens. Sie widmet sich den vielfältigen Aufgaben, die aus den Beziehungen zwischen Straße, Mensch und Umwelt resultieren.
Ihr Auftrag ist es, die Sicherheit, Umweltverträglichkeit, Wirtschaftlichkeit und Leistungsfähigkeit der Straßen zu verbessern.
Dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) gibt die BASt in fachlichen und verkehrspolitischen Fragen wissenschaftlich gestützte Entscheidungshilfen. Die Aufgaben reichen von Planung, Koordinierung und Durchführung mehrjähriger Forschungsprojekte bis zur kurzfristigen Beantwortung von Fragen zur Unterstützung der aktuellen Arbeit des BMVI.
" (https://www.bast.de/BASt_2017/DE/BASt/BASt_node.html)

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

This site uses Matomo for anonymized webanalysis. Visit Data Privacy for more information and opt-out options.

Adresse:

SAI-Lab, c/o TU Berlin
https://www.chemie.tu-berlin.de/sai_lab
Straße des 17. Juni 135
10623 Berlin
https://www.sai-lab.de
www.sai-lab.de

Ansprechpartner im SAI-Lab:

Dr. Franz-Josef Schmitt
(0345) 55 - 25523
Von-Danckelmann-Platz 3

https://www.uni-halle.de/

Links: