direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Global Footprint Network (GFN)

Lupe

Hier gibt es Informationen zur Verbindung zwischen dem SAI-Lab und dem Global Footprint Network (GFN). Dazu stellen wir das GFN kurz vor. Über die Beiträge in "Neuigkeiten und Informationen" treten wir in die Online-Kommunikation.

Informationstankstelle

Lupe

Neuigkeiten und Informationen hier an der "Tankstelle" ...

Erdüberlastungstag Deutschland 2022 - ... fällt auf den 04.05.2022

Mittwoch, 04. Mai 2022

Das SAI-Lab gibt zum "Erdüberlastungstag Deutschland 2022" am 04.05.2022 die Meldungen - von UBA bis BILD - wieder und weist damit auch auf die nicht nachhaltige Lage hin:

"Erdüberlastungstag: Deutsche haben Ressourcen für 2022 verbraucht. Der deutsche Lebensstil ist nicht nachhaltig. Würden alle Menschen so leben wie die Deutschen, wäre schon am 4. Mai das Ressourcen-Budget fürs gesamte Jahr 2022 aufgebraucht, so Berechnungen des Global Footprint Network. Deutschland muss deshalb mehr für den Klima- und Ressourcenschutz tun. Hierzu können neben der Politik auch Verbraucherinnen und Verbraucher beitragen." (https://www.umweltbundesamt.de/themen/erdueberlastungstag-deutsche-haben-ressourcen-fuer).

"Deutschland hinterlässt weiterhin einen zu großen ökologischen Fußabdruck. Nach Berechnungen von Umweltschutzorganisationen haben wir dieses Jahr schon heute, am 4. Mai, den Anteil an natürlichen Ressourcen genutzt, der uns für ganz 2022 zusteht. Man spricht vom Erdüberlastungstag. 2021 war dieser am 5. Mai erreicht." (https://www.deutschlandfunk.de/deutschland-hat-ressourcen-fuer-2022-verbraucht-102.html).

"Umweltschützer haben berechnet, dass Deutschland am heutigen 4. Mai seine ökologischen Ressourcen für das Jahr 2022 aufgebraucht hat. Während der globale "Earth Overshoot Day" im Hochsommer erreicht werden wird, fällt der deutsche Erdüberlastungstag bereits ins Frühjahr, weil die hiesige Bevölkerung vergleichsweise ressourcenintensiv lebt." (Benita Wintermantel, Erdüberlastungstag 2022: Deutschland hat Ressourcen für dieses Jahr bereits heute aufgebraucht, URL: https://www.oekotest.de/freizeit-technik/Erdueberlastungstag-2022-Deutschland-hat-Ressourcen-fuer-dieses-Jahr-bereits-heute-aufgebraucht-_600655_1.html).

"Das war’s – unser Vorratskeller ist leer! Von diesem Mittwoch an lebt Deutschland für dieses Jahr auf Pump. Wir haben bereits so viele natürliche Ressourcen verbraucht, wie in einem Jahr neu gebildet werden können. Heute haben wir den sogenannten Erdüberlastungstag." (https://www.bild.de/ratgeber/wissenschaft/ratgeber/erdueberlastungstag-ab-heute-brauchen-wir-eine-zweite-erde-79976756.bild.html).

 

 

 

Earth Overshoot Day 2020 - ... fällt auf den 22. August

Samstag, 22. August 2020

Lupe

Das SAI-Lab zitiert: "Der Globale Erdüberlastungstag 2020 fällt auf den 22. August. Ab diesem Tag sind die gesamten nachhaltig nutzbaren Ressourcen der Erde für das ganze Jahr verbraucht. Lag der Erdüberlastungstag 2019 noch am 29. Juli, rückt der Tag wegen der Corona-Krise gut drei Wochen nach hinten. Der Ressourcenverbrauch sinkt 2020 also. Eine nachhaltige Trendwende markiert das jedoch keineswegs: Die Drosselung des Verbrauchs bildet die große wirtschaftliche Not ab, in die Millionen Menschen unverschuldet gelangt sind. Bereits nächstes Jahr wird das Absinken des Ressoucenverbrauchs wieder verpuffen, wenn wir nicht jetzt entschieden umsteuern. Die Investitionen zur wirtschaftlichen Erholung müssen konsequent an Nachhaltigkeit gekoppelt sein. Wenn wir unsere Wirtschaftsweise wie bisher an Profiten ausrichten, die Menschenrechte und Umweltstandards untergraben, und unseren Ressourcenverbrauch nicht senken, rückt der Erdüberlastungstag nächstes Jahr wieder nach vorne." (Germanwatch e.V. (19.08.2020): Klima- und Ressourcenschutz am Scheideweg: Erdüberlastungstag rückt drei Wochen nach hinten. URL: https://www.germanwatch.org/de/18988) 

Earth Overshoot Day - move the date

Sonntag, 28. Juli 2019

Den Termin in die richtige Richtung verschieben, bevor es zu spät ist: Bewege das Datum! 
Die beispielhaften Lösungen für die Veränderung der übermäßigen Nutzung erdgegebener Ressourcen, die sich in einem bestimmten Rhythmus erneuern können. Ausgewählte nachhaltige, bio-regenerative Maßnahmen  stellt die Plattform https://www.overshootday.org/solutions/ in der globalen Kampagne für Nachhaltigkeit dar: Gewinnen oder verlieren. Aber es ist kein Spiel.

Ein Ansatz lautet: "provide access to safe, affordable, accessible and sustainable transport systems for all, notably by expanding public transport."

Earth Overshoot Day 2019 - We try to move the date

Montag, 29. Juli 2019

Lupe

Das SAI-Lab hat, wie könnte es auch anders sein, am Earth Overshoot Day im Jahr 2019, unter anderem, vollständig auf das Fahrrad gesetzt: Damit haben wir ein "affordable, accessible and sustainable transport systems" in der Stadt für Mobilität eingesetzt, um den globalen Fußabdruck zu mindern. Ein kleiner Beitrag mit Wirkung. So kam auch ein fast 30 Jahre altes Fahrrad, das immer wieder ertüchtigt wird, zum Einsatz für weniger Ressourcenverbrauch und mehr Bio-Mobilität.

Globaler ökologischer Fußabdruck: Erdüberlastungstag

Samstag, 27. Juli 2019

Das Global Footprint Network (GFN) ist eine Non-Profit-Organisation im Umweltbereich das die Aktion des Earth Overshoot Day (auch „Erdüberlastungstag“) entwickelt hat.

siehe auch

Netzwerkknoten

Hier verlinken, verknüpfen und vernetzen wir uns mit Personen, Einrichtungen und Organisationen. Zur allgemeinen Information nennen wir die Webseite, einen Kontakt und skizzieren das Profil. Die redaktionellen Beiträge verstehen wir als freundlichen und konstruktiven Beitrag zur bestehenden Nachhaltigkeit oder für die gewünschte nachhaltige Entwicklung. Gemeinsam nachhaltige Entwicklungen gestalten, Nachhaltigkeit machen und nützliche Innovationen voranbringen!

Global Footprint Network Steckbrief

Lupe

"MISSION AND VISION: Global Footprint Network, an international nonprofit organization founded in 2003, envisions a future where all can thrive within the means of our one planet.We enable our vision through our mission: to help end ecological overshoot by making ecological limits central to decision-making." (https://www.footprintnetwork.org/about-us/)

Kontakt

Oakland Office
1528 Webster Street, Suite 11
Oakland, CA 94612, USA

Geneva Office
18, Avenue Louis-Casaï
1209 Geneva, SWITZERLAND

https://www.footprintnetwork.org/about-us/contact/ 

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.

Adresse:

SAI-Lab, c/o TU Berlin
https://www.chemie.tu-berlin.de/sai_lab
Straße des 17. Juni 135
10623 Berlin
Webseite
www.sai-lab.de

Ansprechpartner im SAI-Lab:

Dr. Franz-Josef Schmitt
(0345) 55 - 25523
Von-Danckelmann-Platz 3

Webseite

Dipl. Geogr. Michael Hüllenkrämer
(0152) 072 90 584
Cranachstr. 7

Webseite