direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Das SAI-Lab ... und die Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e. V.

Lupe

Hier gibt es Informationen zur Verbindung zwischen dem SAI-Lab und der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e. V.. Dazu stellen die Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e. V. kurz vor. Über die Beiträge in "Neuigkeiten und Informationen" treten wir in die Online-Kommunikation.

Deutscher Nachhaltigkeitstag 2020 - VIP Auswahl der VIP Vorträge zum nochmalgucken?

Montag, 08. Februar 2021

Das Büro vom Deutscher Nachhaltigkeitstag erinnert die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Kongress zum 13. Deutschen Nachhaltigkeitstag: "(...) es ist an uns, das Thema Nachhaltigkeit ganz oben auf Agenda zu halten". Als Inspiration für diese Aufgabe  wurden ausgewählte Kongressmitschnitte als On-Demand-Service bis zum 31. März 2021 exklusiv für all jene mit einem "Login" freigegeben. 

  • Olaf Scholz, Vize-Kanzler und Bundesfinanzminister, zu "Perspektiven nach der Krise - Wie aus Neustart ökologischer und sozialer Umbau werden kann."
  • Prof. Dr. Maja Göpel, Director of Research vom The New Institute, zu "Unsere Welt neu denken – Mit Transformation aus der Krise."
  • Steffen Seibert, Sprecher der Bundesregierung und Chef des Bundespresseamtes, zu "Transformation durch Kommunikation – eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe."
  • Nicola S. Mendelsohn, Vice-president for Europe, the Middle East and Africa bei Facebook, zu "Transformation durch Information – Wie Facebook seine Verantwortung versteht."
  • Dr. Gerd Müller, Bundesentwicklungsminister, mit einem Grußwort zu nachhaltiger Entwicklungspolitik

Dazu schlagen wir dem Team des Deutschen Nachhaltigkeitspreises aus dem Büro Deutscher Nachhaltigkeitspreis folgendes vor: Bitte die Auswahl der Vorträge beim Kongress für alle als "Open Access" oder "commons-linzensiert" freigeben und in den verschiedenen Netzwerken der Nachhachltigkeit veröffentlichen.

Deutscher Nachhaltigkeitspreis Forschung 2020: Die drei Finalisten

27. Oktober 2020

Bild

Von der Expertenjury wurden diese drei Finalisten für den 9. Deutschen Nachhaltigkeitspreis Forschung zum Thema urbane Bioökonomie ausgewählt.
Bei "loopsai" ist es, wie bei der "Waste-to-Resource-Unit", eine Gruppe aus Firmen und Hochschulen, bei der "Urban Pergola" sind es vier Studierende der Hochschule Bremerhaven ... mehr zu: Deutscher Nachhaltigkeitspreis Forschung 2020: Die drei Finalisten

Biomobilität trifft Bioökonomie - Die Zulassung zum Makeathon beim Deutschen Nachhaltigkeitspreis Forschung 2020

29. Mai 2020

Bild

Mit dem Artikel "Biomobilität trifft Bioökonomie" und den Erläuterungen zu "Motivation, Kompetenzen, Problemstellung und Kooperation" in der Bewerbung hat Michael Hüllenkrämer die Zulassung zum Makeathon erreicht. Die eingereichte Bewerbung für den Ideenwettbewerb, der in Kooperation der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung durchgeführt wird, ist auf sehr positive Resonanz seitens des Expertenteams gestoßen. Nun steht die Methode des Commons der "Freien Lastenräder" als Element der Bioökonomie im online Programm des "Makeathon Urbane Bioökonomie“. mehr zu: Biomobilität trifft Bioökonomie - Die Zulassung zum Makeathon beim Deutschen Nachhaltigkeitspreis Forschung 2020

Biomobilität trifft Bioökonomie - Die Bewerbung beim Deutschen Nachhaltigkeitspreis Forschung 2020

30. April 2020

Bild

Mit dem Artikel "Biomobilität trifft Bioökonomie" und den Erläuterungen zu "Motivation, Kompetenzen, Problemstellung und Kooperation" hat sich Michael Hüllenkrämer, mit der Methode "Freien Lastenrädern" als Element der Bioökonomie, um die Teilnahme am Deutschen Nachhaltigkeitspreis Forschungen 2020, dem Ideenwettbewerb „Urbane Bioökonomie“, beworben. mehr zu: Biomobilität trifft Bioökonomie - Die Bewerbung beim Deutschen Nachhaltigkeitspreis Forschung 2020

right. based on science und der XDC-Software mit dem 1. Platz beim Next Economy Award 2019 in der Kategorie „Change“ augezeichnet

Das Geschäftsmodell von "right. based on science" besteht aus dem Verkauf von Lizenzen zur Nutzung der XDC-Software und der Anwendung der Software durch Unternehmensberater.
Die Software soll den Beitrag zur Erreichung des <2-Grad-Ziels darstellen und unterstützt eine spezielle Analyse, inwieweit die Produkte, Waren und Tätigkeiten des Unternehmens über dessen Arbeitsweise zur Erderwärmung beitragen.
Es wird das SDG 08 "Klimaschutz" über das "X-Degree Compatibility Modell (XDC Modell) adressiert, mit dem der Beitrag eines Unternehmens zur globalen Erderwärmung berechnet werden kann.

Unabhängig von der Art der wirtschaftlicher Aufstellung oder gemeinwohlorientierten Faktoren eines Unternehmens, wird dessen ökonomischen Leistung berechnet. Im XDC Modell wird somit offenbar nur die ökonomische, nicht aber die ökologische und auch nicht die soziale Dimension der SDG aufgegriffen. Mit der Auswahl eines einzelnen SDG bleibt die Nachhaltigkeit hinter vielen anderen Ansätzen zurück, die in entsprechenden Wettbewerben mindestens zwei oder drei Ziele der Nachhaltigkeit verfolgen.
Von "right. based on science" werden für die Projektion, die mit der Software aus den Eingabeparameter der Bruttowertschöpfung und Treibhausgase eines Unternehmens berechnet werden in ein Klimamodell eingesetzt, aus dem sich dann die XDC ergibt.

Der Einsatz der XDC-Software von "right. based on science" ermöglicht die Ausgabe von Werten und Informationen aus dem Unternehmen, von dem dieses Tool eingesetzt wird, um die Wirkung der geschäftlichen Maßnahmen zur Erreichung der Minderung von Treibhausgasen nach dem Paris Abkommen darzustellen. Ob es die Geschäftsführung auch in der Steuerung zur Umsetzung notwendiger und besser passender Maßnahmen unterstützt, wird nicht wirklich klar. Hier tritt das Grundproblem bei dem Einsatz von Software ein, wonach ein Instrument zunächst keine Lösung für ein Problem ist und an dem Objekt der Messung keine Veränderung erfolgt. Ob die XDC-Software für Entscheidungen im Unternehmen eingesetzt wird, also eine mögliche transparentere Darstellung von klimarelevanten Entscheidungen von Unternehmen gegenüber den Risiken des Klimawandels anbietet, wird aus der Begründung der Jury nicht deutlich.

Wir aus dem SAI-Lab wünschen uns in den Bereichen „Global Management“ und „Global Finance“ mehr nachhaltige Entwicklung und bessere Chancen für klimaneutrale Geschäftsmodelle, die durch das ökonomische wirken auf dem Markt un- und mittelbar das Weltklima verbessern und darüber das SDG 08 umsetzten. Auch dies ist leider nicht Gegenstand der Begründung der Jury: „Das Startup ebnet mit seinem XDC Modell den Übergang zu einer emissionsarmen und somit nachhaltigen Wirtschaft." schreibt der RNE.

Es erstaunt uns im SAI-Lab, das die Jury die "right. based on science" mit dem Next Economy Awards für die „XDC-Software“ als innovatives Konzept mit dem ersten Platz in der Kategorie „Change“ würdigt.

Mehr Infos unter: https://www.right-basedonscience.de/

Material ...

Informationen, Hinweise und Zugang zu Materialien und Quellen ...

Reallabor GO Karlsruhe

Mittwoch, 11. September 2019

Im Wettbewerbe "Forschung" von der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e. V. gehört das Reallabor GO Karlsruhe zu den im Jahr 2019 zu den Preisträgern.

"Der Fußverkehr ist zwar ein elementarer Bestandteil im Rahmen einer nachhaltigen Stadtentwicklung, wird jedoch häufig vernachlässigt. So gibt es bislang nur wenige, spezifische Forschungsergebnisse zu diesem Thema. Werden bspw. neue Maßnahmen gemeinsam mit Fußgängern entwickelt, so erfolgt dies in der Regel nur mit den Bewohner/innen eines Wohnquartiers. Dabei benutzen die meisten Bürger/innen auch viele Fußwege, die sich außerhalb ihres unmittelbaren Wohnumfelds befinden. So sind bspw. in der Innenstadt viel mehr Besucher/innen zu Fuß unterwegs als dort wohnen. Das „Reallabor GO Karlsruhe“ hat neue Wege erkundet, um Menschen, die zu Fuß unterwegs sind, in die Maßnahmenplanung einzubinden."

Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e. V. (2019): Reallabor Go Karlsruhe - Ein Forschungsprojekt für und mit zu Fuss gehen. URL: https://www.nachhaltigkeitspreis.de/wettbewerbe/forschung/preistraeger-forschung/2019/reallabor-go-karlsruhe/ 

Das Projekt GO Karlsruhe

Mittwoch, 11. September 2019

"Mit dem Projekt der Hochschule Karlsruhe werden zwei übergeordnete Ziele verfolgt. Zum einen möchten wir Fußgängerinnen und Fußgänger besser verstehen und damit bessere Planungsansätze zur Förderung des Fußgängerverkehrs entwickeln. Zum anderen werden wir neue Ansätze zur Beteiligung von Nutzerinnen und Nutzern entwickeln."

Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft (): Das Projekt GO Karlsruhe. URL: https://www.car.hs-karlsruhe.de/gokarlsruhe/ 

Publikationen ...

Informationen und Hinweise zu Publikationen ...

Biomobilität trifft Bioökonomie

30. April 2020

Bild

Artikel: Biomobilität trifft Bioökonomie Eine Referenz zur Bewerbung um die Teilnahme am Deutschen Nachhaltigkeitspreis Forschungen 2020, dem Ideenwettbewerb „Urbane Bioökonomie“, sowie als Begleitmaterial für den "optionalen Upload". mehr zu: Biomobilität trifft Bioökonomie

Veranstaltungen ...

Hinweis auf Veranstaltungen ...

Next Economy Award 2022

Hier gibt es Information zum "Next Economy Award 2022" (NEA2022), einem der Deutschen Nachhaltigkeitspreise 2022. Dazu gehört der gleichnamige Wettbewerb von der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V.. Die Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis prämiert gemeinsam mit der Bundesregierung und weiteren Partnern die Vorreiter der Nachhaltigkeit in den Kategorien Unternehmen, Kommunen, Architektur, Forschung, Startups (NEA), Verpackung und Design. mehr zu: Next Economy Award 2022

14. Deutsche Nachhaltigkeitstag am 02.-03.12.2021

Lupe

Unter der Überschrift "Live und virtuell in Düsseldorf" informiert die Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V. über den 14. Deutsche Nachhaltigkeitstag, der am 02. und 03.12.2021 stat findet: "Im Maritim Hotel Düsseldorf diskutieren Top-Referent:innen aus Politik, Wirtschaft, Forschung und Zivilgesellschaft zwei Tage lang mit den Teilnehmenden die Frage, wie der notwendige Wandel schneller gelingen kann. Am 2.12. wird abends der neue Designpreis vergeben. Am 3.12. findet die Verleihung des 14. Deutschen Nachhaltigkeitspreises statt. Die Feiern nach den Preisverleihungen entfallen." (https://www.nachhaltigkeitspreis.de/, sowie https://www.dnp.tv/).

Next Economy Award 2021

Hier gibt es Information zum "Next Economy Award 2021" (NEA2021), einem der Deutschen Nachhaltigkeitspreise 2021. Dazu gehört der gleichnamige Wettbewerb von der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V. Die Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis prämiert gemeinsam mit der Bundesregierung und weiteren Partnern die Vorreiter der Nachhaltigkeit in den Kategorien Unternehmen, Kommunen, Architektur, Forschung, Startups (NEA), Verpackung und Design. mehr zu: Next Economy Award 2021

Makeathon Urbane Bioökonomie am 18./19.06.2020

10. Juni 2020

Bild

In Kooperation der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis und dem Bundesministerium für Bildung und Forschung wird der Deutsche Nachhaltigkeitspreis Forschung im Jahr 2020 nach dem abgeschlossenen Ideenwettbewerb mit den ausgewählten Bewerberinnen und Bewerbern als virtueller Makeathon zur urbanen Bioökonomie durchgeführt. Aus dem SAI-Lab ist Michael Hüllenkrämer beim Makeathon Urbane Bioökonomie 2020 mit dabei. Mit dem Slogan "Biomobilität trifft Bioökonomie" und der Methode des Commons über "Freie Lastenräder - Elemente der Bioökonomie“ werden urbane Lösungen zur nachhaltigen Ökonomie des Biologischen eingebracht. mehr zu: Makeathon Urbane Bioökonomie am 18./19.06.2020

Next Economy Award 2020 - Bewerbung mit fLotte

Bild

Wie bereits 2019, gibt es auch beim Next Economy Award 2020 eine Bewerbung mit fLotte ... mehr zu: Next Economy Award 2020 - Bewerbung mit fLotte

Next Economy Award 2020

Hier gibt es Information zum "Next Economy Award 2020" (NEA2020), einem der Deutschen Nachhaltigkeitspreise 2020. Dazu gehört der gleichnamige Wettbewerb von der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis. Die Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis prämiert gemeinsam mit der Bundesregierung und weiteren Partnern die Vorreiter der Nachhaltigkeit in den Kategorien Unternehmen, Kommunen, Architektur, Forschung, Startups (NEA), Verpackung und Design. mehr zu: Next Economy Award 2020

Deutscher Nachhaltigkeitspreis 2019 Forschung

Bild

Hier gibt es die Informationen zur Teilnahme aus dem SAI-Lab am Wettbewerb "Deutschen Nachhaltigkeitspreis Forschung" vom 06.03.2019 bis 07.06.2019 für die Zielgruppe der Wissenschaftler aus Forschungseinrichtungen, Hochschulen und Unternehmen mit Lösungen für eine nachhaltige Zukunft im Schwerpunkt: "Die nachhaltige urbane Mobilität der Zukunft". mehr zu: Deutscher Nachhaltigkeitspreis 2019 Forschung

Netzwerkknoten

Hier verlinken, verknüpfen und vernetzen wir uns mit Personen, Einrichtungen und Organisationen. Zur allgemeinen Information nennen wir die Webseite, einen Kontakt und skizzieren das Profil. Die redaktionellen Beiträge verstehen wir als freundlichen und konstruktiven Beitrag zur bestehenden Nachhaltigkeit oder für die gewünschte nachhaltige Entwicklung. Gemeinsam nachhaltige Entwicklungen gestalten, Nachhaltigkeit machen und nützliche Innovationen voranbringen!

Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e. V. Steckbrief

Lupe

"Durch Spenden unterstützt die Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e. V. regelmäßig Organisationen und Projekte, die den Gedanken einer nachhaltigen Entwicklung vorantreiben."

Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e. V. (2019): Die Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis. URL: https://www.nachhaltigkeitspreis.de/ueber-uns/stiftung/

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.

Adresse:

SAI-Lab, c/o TU Berlin
https://www.chemie.tu-berlin.de/sai_lab
Straße des 17. Juni 135
10623 Berlin
Webseite
www.sai-lab.de

Ansprechpartner im SAI-Lab:

Dr. Franz-Josef Schmitt
(0345) 55 - 25523
Von-Danckelmann-Platz 3

Webseite

Dipl. Geogr. Michael Hüllenkrämer
(0152) 072 90 584
Cranachstr. 7

Webseite