TU Berlin

SAI-LabVerkehrsclub Deutschland (VCD e.V.)

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Das SAI-Lab ... und der Verkehrsclub Deutschland (VCD e.V.)

Lupe

Hier gibt es Informationen zur Verbindung zwischen dem SAI-Lab und dem Verkehrsclub Deutschland (VCD e.V.). Dazu stellen den VCD e.V. kurz vor. Über die Beiträge in "Neuigkeiten und Informationen" treten wir in die Online-Kommunikation.

Informationstankstelle

Lupe

Neuigkeiten und Informationen hier an der "Tankstelle" ...

VCD e.V.: In Europa ist Krieg

Donnerstag, 03. März 2022

"(...) wir sind zutiefst erschüttert über die aktuellen Ereignisse: In Europa ist Krieg. Wir stehen solidarisch an der Seite der Menschen in der Ukraine. Viele von uns haben seit Sonntag auf großen Demonstrationen in Berlin, München oder Köln ein Zeichen für den Frieden gesetzt. Als gemeinwohlorientierte Umweltorganisation stehen wir für eine demokratisch freiheitliche Grundordnung in einem friedlichen und freien Europa. Wie der Krieg uns persönlich betroffen macht, uns als Gesellschaft erschüttert, so trifft er auch uns als Land. Er leitet eine Zeitenwende in der deutschen Außen- und Sicherheitspolitik ein und führt uns gleichzeitig vor Augen, dass unsere Energieversorgung und damit auch die bisherige Ausrichtung der Verkehrspolitik nicht zukunftsfähig ist. Für uns heißt das: auch vor dem Hintergrund der aktuellen Situation sind unsere Themen wichtig. Unsere Aufgabe wird es bleiben, für eine sozial gerechte und klimaverträgliche Verkehrswende zu arbeiten." (VCD e.V. (03.03.2022): Newsletter 1/2022).

Das SAI-Lab stimmt zu: "Rückkehr zum Frieden schaffen - (Verkehr der) Panzer, Kampfflugzeuge und Raketen stoppen - ist auch ein Teil der Arbeit an der Verkehrswende."

Kreisgruppe Brandenburg / Havel, das SAI-Lab, die fLotte und Freie Lastenräder

Bild

Die Kreisgruppe Brandenburg / Havel im VCD Brandenburg e.V. ist vor Ort in der Mobilität mit Lastenrädern aktiv. Über die Teilnahme am Forum Freie Lastenräder 2020 kam der direkte Kontakt zwischen dem SAI-Lab / fLotte Berlin und den Akteuren vor Ort zustanden.
Nun gibt es eine Verbindung und die Unterstützung der Freien Lastenräder in dieser Stadt auch vom SAI-Lab ... mehr zu: Kreisgruppe Brandenburg / Havel, das SAI-Lab, die fLotte und Freie Lastenräder

Zwei Ideen zu tatenfuermorgen 2020: Anträge für Freie Lastenräder

Bild

Das SAI-Lab und der VCD Nordost setzen sich ein: "Freie Lastenräder für Berliner Schulen" und "Freie Lastenräder für neue Initiativen" - so lauten zwei eingereichte Anträge um Förderung durch den Fonds Nachhaltigkeitskultur im Wettbewerb: "Kultur + Nachhaltigkeit = Heimat" beim Rat für Nachhaltige Entwicklung und der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH.
Nicht perfekt, nicht fehlerfrei - aber für eine gut Sache: Die Idee zählt und soll erzählt werden. Daher galt das Motto: "Hauptsache bewerben".
Zum Download als PDF ... mehr zu: Zwei Ideen zu tatenfuermorgen 2020: Anträge für Freie Lastenräder

Bündnis: Berliner Straßen für alle

Montag, 25. November 2019

Lupe

Das Bündnis aus ADFC Berlin, BUND Berlin, Changing Cities (Initiative „Stadt für Menschen), FUSS e.V., Institut für urbane Mobilität, Naturfreunde, PowerShift und VCD Nordost haben sieben Forderungen für eine Stadt mit weniger Autoverkehr aufgestellt. Wir vom SAI-Lab teilen diese Forderungen.

Siehe

Veranstaltungen ...

Hinweis auf Veranstaltungen ...

VCD e.V.: DIY-Förderpreis 2022, Frist am 28.02.2022

Freitag, 21. Januar 2022

Lupe

Der VCD e.V. vergibt den DIY-Förderpreis 2022 für Abschlussarbeiten im Themenfeld nachhaltige Mobilität: "Du interessierst dich für die Verkehrswende und wie wir sie erreichen können? Du hast dich in deiner Abschlussarbeit intensiv diesem Thema gewidmet? Du möchtest andere an deinen Erkenntnissen zur Verkehrswende teilhaben lassen und neue gewinnen? Nutze die Chance und reiche deine Abschlussarbeit bei uns ein. Das DIY-Projekt vergibt zum ersten Mal einen Förderpreis für besonders herausragende Arbeiten!"(https://diy.vcd.org/foerderpreis-abschlussarbeiten).
Das SAI-Lab freut sich über diesen Förderpreis und ruft alle Studierenden, die sich mit "Verkehrswende", die Wirkungen konventioneller Mobilität untersuchen, die strategische Nachhaltigkeit zu Mobilität oder Maßnahmen der Transformation von Verkehr betrachten: Bewerbt euch!

Die Abschlussarbeit wurder zwischen dem 01.01.2021 und dem 28.02.2022 abgegeben und benotet. (Siehe auch weitere Kriterien und Vorgaben, URL: https://diy.vcd.org/foerderpreis-abschlussarbeiten).

Einrechungsfrist: 28.02.2022

Online-Filmabend "motherload" am 18.11.2021, ab 19:00 Uhr

Donnerstag, 18. November 2021

Lupe

Der Dokumentarfilm "Motherload" ist wieder zu sehen:

"Liz Canning fuhr überall mit dem Fahrrad hin, bis sie 2008 Mutter wurde. Mobilität mit Kindern und als Familie? „Da braucht man schon ein Auto“, wird häufig gesagt. Liz Canning wollte das nicht akzeptieren und googlete „family bike“. Damit öffnete sie für sich die Tür in die Welt der Lastenräder und in ein völlig neues Lebensgefühl als Familie." (s.u.).

Mehr unter: https://nord.vcd.org/startseite/detail/news/motherload-donnerstag-1811-19-uhr-online-filmabend-mit-anschliessender-diskussion

Wer den Film seinerzeit (am 30.01.2019, siehe https://www.chemie.tu-berlin.de/.../freund.../flotte_berlin/) verpasst hat, kann den tollen Film nun beim:
"Filmabend des VCD Nord Filmabende motherload | Donnerstag, 18.11., 19 Uhr Online-Filmabend mit anschließender Diskussion" sehen.

VCD-Mobilitätskongress 2020

Aus dem Verkehrsclub Deutschland e.V. (VCD) Bundesverband erreicht uns von Herrn Konrad Wiemer, aus dem Bereich "Projektbearbeitung Bildungsarbeit und Kommunikation", der Hinweis auf den Kongress zum VCD Projekt »DIY. Dein Mobilitätsprojekt«: "Wir würden uns freuen, wenn du diese Mail zudem an Interessierte weiterleiten oder einen Hinweis zu unserem Kongress in euren Medien veröffentlichen würdet. Im Anhang findest du passendes Bildmaterial. Zum einfachen Teilen findest du hier unsere Facebook-Veranstaltung: https://www.facebook.com/events/691708454700711/" (E-Mail)

Dann veröffentlichen auch wir hier die Informationen dazu:
"Liebe Interessierte der Verkehrswende, die Klimakrise wartet nicht. Auch während Corona müssen wir den Klimaschutz weiter mitdenken. Unsere Chance: Ein grundsätzlicher Richtungswechsel hin zu einer nachhaltigen, sozialen und grüneren Mobilität. Mit unserem digitalen Kongress laden wir dich ein, den Klimaschutz selbst in die Hand zu nehmen und Veränderung anzustoßen! Gestalte die Zukunft aktiv mit! Lass uns zusammen die Verkehrswende angehen! Wir wollen mit euch diskutieren, wie wir den Autoverkehr reduzieren und den Verkehr sicherer gestalten können.

Es erwarten dich inspirierende Speaker*innen und Workshops zum Kreativ werden und Spielen rund um das Thema Mobilität. Beim digitalen VCD-Mobilitätskongress triffst du viele junge, engagierte Menschen und kannst dich mit ihnen zu Themen rund um nachhaltige Mobilität austauschen – beim Speed Dating, in den Workshops oder im Chat.

Der Kongress wird veranstaltet vom VCD-Projekt »DIY. Dein Mobilitätsprojekt« und richtet sich an Auszubildende, Studierende und Berufsanfänger*innen, sowie alle, die sich für nachhaltige Mobilität einsetzen möchten.

Hier geht es zum Programm und zur Anmeldung: diy.vcd.org/kongress2020 "

VCD-Mobilitätskongress „Do it yourself: Verkehrswende angehen!“ am 12.-13.09.19 in Berlin

Montag, 29. Juli 2019

Lupe

"Die Folgen der derzeitigen Verkehrspolitik sind jeden Tag spürbar. Ihr möchtet aktiv dagegen etwas tun und Mobilität lebendiger, grüner, sicherer und sozialer gestalten? Dann geht gemeinsam mit uns die Verkehrswende an und kommt zum VCD-Mobilitätskongress am 12.-13.09.19 in Berlin! Lasst euch von Best-Practice-Beispielen inspirieren, entwickelt in unseren Workshops selbst Ideen für eure eigenen Mobilitätsprojekte und lernt bei den Skill Sessions mit Methoden aus der Öffentlichkeitsarbeit, wie ihr euer Projekt bekannt machen könnt."

Der Kongress wird vom VCD-Projekt »DIY. Dein Mobilitätsprojekt« veranstaltet und richtet sich an Auszubildende, Studierende sowie alle, die sich für eine nachhaltige Mobilität einsetzen möchten.

Das SAI-Lab, sowie die Nachhaltigkeitsprojekte Wheels, Ways & Weights, Cargoride und TranSPORTlastenrad rufen hiermit zur Teilnahme von Angehörigen der TU Berlin auf: "Liebe Studierende, liebe Akteurinnen und Akteure der Nachhaltigen Entwicklung an der TU Berlin: Besucht den VCD-Mobilitätskongress, redet über freie Lastenräder und holt euch Impulse für mehr Lastenradmobilität in Berlin!"

Weitere Informationen unter https://diy.vcd.org/termine/mobilitaetskongress-2019/
Anmeldung unter: diy.vcd.org/kongress2019
.

Quelle: Verkehrsclub Deutschland e.V. (VCD), Anica Hackmann (27.07.2019): VCD-Projekt "DIY. Dein Mobilitätsprojekt". E-Mail. Marketing und Öffentlichkeitsarbeit.

#stopptdenstraßentod - VCD Protestperformance am 14. Juni am Nordbahnhof in Berlin

Montag, 03. Juni 2019

Lupe

Der VCD hat eine Protestperformance am 14. Juni am Nordbahnhof angesetzt: https://www.facebook.com/events/367726020506761/ 

Ob es klappt, miteinander zu demonstrieren, hängt bei uns von Wheels, Ways & Weights davon ab, wie gut unsere Vorbereitungen für die „Fahrradstraße der Zukunft“ als Informations- und Aktionsstand in der Langen Nacht der Wissenschaften an der TU Berlin, mit dem Titel „Analoge Teststrecke für die Verkehrswende“, sind.

Außerdem wollen wir noch einen Videogruß mit einer „Echt-Installation des Logos der ICBF“ an das International Cargo Bike Festival (ICBF), das vom 14.-16.06.2019 in Groningen stattfindet, vom Brandenburger Tor aus senden. 

Aber noch zur Veranstaltung: Der VCD hat völlig recht: Im vergangenen Jahr sind 3265 Menschen zuviel im Straßenverkehr gestorben: Auch wir sagen #stopptdenstraßentod!

Wir freuen uns über das konkretes und beharrliches Anklagen und Fordern des VCD.
Sehr gerne unterstützten wir die Veranstaltung - Hin zu einer ökologischen Mobilitätswende mit deutlich weniger MIV, guter Infrastruktur für Fahrradmobilität und die Beförderung mit dem ÖPNV, sowie Lasten-Transport mit gemeinschaftlich genutzten freien Lastenrädern!

07.04.2019 VCD-Crowdfunding-Contest "DIY. Dein Mobilitätsprojekt"

Bild

Hier gibt es die Informationen zur Unterstützung und Hilfestellung von Wheels, Ways & Weights für interessierte junge Verkehrs-Aktivist*innen am VCD-Crowdfunding-Contest "DIY. Dein Mobilitätsprojekt". mehr zu: 07.04.2019 VCD-Crowdfunding-Contest "DIY. Dein Mobilitätsprojekt"

Publikationen ...

Informationen und Hinweise zu Publikationen ...

Nachhaltige Mobilität - Eine Broschüre für die Verkehrswende an Hochschulen

Mittwoch, 09. Dezember 2020

Lupe

Der VCD e.V. stellt im aktuellen Newsletter eine Broschüre für die Verkehrswende an Hochschulen unter dem Titel "Nachhaltige Mobilität an Hochschulen" vor.

Nicht nur Forschen und Entwickeln, was grundsätzlich möglich ist, nicht nur an Tagungen und Kongressen teilnehmen, sondern ein tatsächlich vor Ort an Hochschulen heute schon eine Welt für die nächste Generation der Studierenden und für die Wissenschaften von morgen erschaffen. Das Thema Verkehr und Mobilität betrifft auch die Hochschulen und deren Campus selbst, direkt und räumlich "vor der eigenen Haustüre". Die nachhaltige Entwicklung im Verkehr und bei der Infrastruktur, durch eine Transformation unserer Mobilität, betrifft uns alle - auch konkret und unmittelbar an der Hochschule. "Einige Hochschulen setzen hier bereits ein Zeichen und gestalten Schritt für Schritt die Mobilität an ihrem Campus und darüber hinaus mit." Dem Aufruf vom VCD und dem netzwerk n folgten einige engagierten Akteure. Entstanden ist eine Sammlung individueller Wege von insgesamt 19 Hochschulprojekten – studentisch und nicht studentisch - zu mehr Nachhaltigkeit.

"Beim Durchblättern der über 100 Seiten erhält man Einblick über die Ziele, Herausforderungen und Erfolge der Projektgruppen. Dabei zeigt sich, wie unterschiedlich die Herangehensweisen sein können und verdeutlicht: Jede Hochschule – egal ob klein oder groß, in der Stadt oder auf dem Land – kann ein Teil der Mobilitätswende sein! Begleitet werden die Projektergebnisse von Stimmen aus der Wissenschaft und Lehre sowie von Statements Studierender, die sich durch besonderes Engagement für mehr Nachhaltigkeit einsetzen." (https://diy.vcd.org/angebote/themenheft-mobilitaet/)

Aus dem SAI-Lab freuen wir uns sehr über die Lastenräder in der Broschüre, beispielsweise:

  • Pedelec-Café - Ergebnisse: "(...) Studienprojekte und Abschlussarbeiten z.B. in den Bereichen Lastenrad-Konstruktion (...)" (S. 60)
  • Pedelec-Café - Zukunftsideen: "Mittelfristig ist angedacht, das Pedelec-Café, den Verleihbetrieb der Landeshauptstadt Hannover Peds-Blitz mit dem freien Lastenradprojekt Hanna unter dem Dach des Carsharing-Unternehmens Stadtmobil zu verstetigen." (S. 60)
  • zwanzig° Selbsthilfe-Fahrradwerkstatt - Beitrag zu Nachhaltigkeit & Mobilität: "Menschen ohne Fahrrad können sich bei zwanzig° ein E-Lastenrad über Heinerbike und Fahrräder sowie Anhänger von BikeSurf ausleihen oder ein eigenes Modell im Lager gebrauchter Fahrräder aussuchen. Heinerbike ist ein freier und kostenloser E-Lastenradverleih in Darmstadt. Die Kosten für das von zwanzig° verwaltete E-Lastenrad übernimmt der AStA der TU Darmstadt. BikeSurf ist ein komplett spendenbasierter, international verbreiteter Fahrradverleih." (S. 63).
  • zwanzig° Selbsthilfe-Fahrradwerkstatt - Ergebnisse: "seit April 2019 ist während der Öffnungszeiten ein E-Lastenrad für bis zu drei Tage entleihbar; seitdem ist es an fast jedem Tag entliehen" (S. 64).
  • Beet&Bike: "Die studentische Initiative Rat für Zukunftsweisende Entwicklung bietet ein Modul an, das Studierende für Studierende organisieren – das Projektlabor für Zukunft und Nachhaltigkeit. Aus dieser Lehrveranstaltung ist 2018 ein Studierendenprojekt entstanden, das Anwohner*innen sowie Hochschulmitgliedern und -angehörigen ein aus recycelten Fahrradteilen gebautes Lastenrad kostenlos zur Verfügung stellt." (S. 80)
  • Beet&Bike - Bisherige Erfolge: "Bau eines Lastenrads aus recyceltem Material
    durch Studierende. Einrichtung einer kostenlosen Verleihstation. Hohe Ausleihzahlen. Verstetigung und Ausweitung des Projekts
    ." (S. 80)
  • Beet&Bike - Beitrag zu Nachhaltigkeit & Mobilität: "Nutzer*innen können das fertiggestellte Lastenrad nun über die in Berlin bereits sehr prominente Online-Plattform fLotte Berlin nach Anmeldung reservieren und anschließend im Berliner Stadtteil Wedding ausleihen. (...) Dadurch kommt unserem Projekt ein besonderer gesellschaftlicher Mehrwert zuteil. Aufgrund der hohen Anschaffungskosten von Lastenrädern ist der kostenlose Verleih für viele Anwohner*innen und Studierende die erste Möglichkeit, ein Lastenrad auszuprobieren. Wir leisten daher erheblich dazu bei, das Lastenrad als nachhaltige Alternative zum Auto in Betracht zu ziehen (..)" (S. 81)
  • Beet&Bike - Ergebnisse: "Ausweitung des Lastenradnetzes fLotte Berlin und damit Schaffung eines Bewusstseins für klimafreundliche Transportmöglichkeiten und die Vorteile einer Sharing-Community" (S. 82)
  • Beet&Bike - Einblicke: "Ein Lastenrad für den Kiez: Fleißige Student*innen vom Rat für zukunftsweisende Entwicklung (RZE) an der Beuth Hochschule haben Kalle gebaut – zweirädrig, große Ladefläche, wendig, knallgrün und natürlich flott. Lastenkalle, so sein voller Name, hat seinen Heimathafen im BioLaden mit Café in der Tegeler Straße, wo er sich gemeinsam mit der fLotten Lotte auf Touren mit euch freut." (S. 83).

Unser Wunsch aus dem SAI-Lab lautet: Als ideen-gebende und anleitende Handreichung sollten in den nächsten drei Jahren an allen deutschen Hochschulen die Freien Lastenräder eingeführt worden sein. Entweder als Mitwirkung bei vorhandenen Initiativen aus dem Forum Freie Lastenräder, oder durch Gründung eines weiteren örtlichen netztwerks zum Commons mit Lastenräder einfach kosten miteinander teilen und verleihen. Wir freuen uns von Studentinnen und Studenten, von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Verwaltung, von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, oder den Nachhaltigkeitsbeauftragten und allen weiteren Interessierten für nachhaltige Mobilität zu hören. Einfach machen! Für Fragen rund um nachhaltigere Mobilität vor Ort mit Freien Lastenrädern können auch wir ein paar nützliche Antworten geben.

VCD / netzwerk n (2020): Nachhaltige Mobilität an Hochschulen

Lupe

Verkehrsclub Deutschland e.V. (VCD) / netzwerk n e.V. (netzwerk n) (25.11.2020): Nachhaltige
Mobilität an Hochschulen. Datei: Good_Practice-Sammlung_ Nachhaltige_Mobilitaet_ an_Hochschulen__ online__kl.pdf. URL: diy.vcd.org/mobilitaetanhochschulen

VCD (2014): Verkehrsrecht - auf der sicheren Seite (Lastenräder)

Lupe

Verkehrsclub Deutschland e.V. (VCD) (04.2014): Verkehrsrecht - auf der sicheren Seite. Lasten auf die Räder: Beschaffung und Betrieb. URL: https://lastenrad.vcd.org/beschaffung-und-betrieb/verkehrsrecht/ 

 "Hier finden Sie die rechtlichen Rahmenbedingungen zum Einsatz von Lastenrädern im Straßenverkehr. Alle hier behandelten Lastenräder gelten auf Grund ihrer Beschaffenheit rechtlich als Fahrräder. Daher entfallen Zulassungs-, Versicherungs-, Führerschein und Helmpflicht. (...) Wir danken ADFC-Rechtsreferenten Roland Huhn für die Unterstützung bei der Zusammenstellung."

Material ...

Informationen, Hinweise und Zugang zu Materialien und Quellen ...

Projekte ...

Es gibt einen gemeinsamen Nenner in Form von Projekten ...

BUSTER 55: Fahrradweg-Kartieranleitung

Hier gibt es die Informationen zur Idee "BUSTER 55: Fahrradweg-Kartieranleitung" in der Börse lenosu aus dem SAI-Lab. mehr zu: BUSTER 55: Fahrradweg-Kartieranleitung

Quervernetzt ...

Es bestehen, unter anderem, folgende Verbindungen zwischen Personen, Vereinen, Einrichtungen und Organisationen ...

VCD Landesverband Hessen e.V.

Hier gibt es Informationen zur Verbindung zwischen dem SAI-Lab und dem VCD Landesverband Hessen e.V.. Dazu stellen wir den VCD Landesverband Hessen e.V. kurz vor. Über die Beiträge in "Neuigkeiten und Informationen" treten wir in die Online-Kommunikation. mehr zu: VCD Landesverband Hessen e.V.

Bündnis "Berliner Straßen für alle!"

Bild

Das Bündnis "Berliner Straßen für alle!" von PowerShift e.V., ADFC Berlin e.V., BUND Berlin e.V., Changing Cities e.V., VCD Nordost e.V., Stadt für Menschen, Institut für urbane Mobilität Berlin, NaturFreunde Berlin e.V., Fuss e.V., Grüne Liga Berlin, Berlin 21, schöne Städte e.V. und Greenpeace Berlin e.V.. mehr zu: Bündnis "Berliner Straßen für alle!"

PowerShift e.V.

Hier gibt es Informationen zur Verbindung zwischen dem SAI-Lab und dem PowerShift e.V.. Dazu stellen wir den PowerShift e.V. kurz vor. Über die Beiträge in "Neuigkeiten und Informationen" treten wir in die Online-Kommunikation. mehr zu: PowerShift e.V.

Vereinigung für Stadt-, Regional- und Landesplanung e.V. (SRL)

Bild

Hier gibt es Informationen zur Verbindung zwischen dem SAI-Lab und der Vereinigung für Stadt-, Regional- und Landesplanung e.V. (SRL). Dazu stellen wir die SRL kurz vor. Über die Beiträge in "Neuigkeiten und Informationen" treten wir in die Online-Kommunikation. mehr zu: Vereinigung für Stadt-, Regional- und Landesplanung e.V. (SRL)

Netzwerkknoten

Hier verlinken, verknüpfen und vernetzen wir uns mit Personen, Einrichtungen und Organisationen. Zur allgemeinen Information nennen wir die Webseite, einen Kontakt und skizzieren das Profil. Die redaktionellen Beiträge verstehen wir als freundlichen und konstruktiven Beitrag zur bestehenden Nachhaltigkeit oder für die gewünschte nachhaltige Entwicklung. Gemeinsam nachhaltige Entwicklungen gestalten, Nachhaltigkeit machen und nützliche Innovationen voranbringen!

VCD Steckbrief

Lupe

Zukunftsfähige Verkehrspolitik: "Der VCD arbeitet seit 1986 als gemeinnütziger Umweltverband für eine umwelt- und sozialverträgliche, sichere und gesunde Mobilität. Dabei wird er von über 55.000 Mitgliedern und Spender/-innen unterstützt. Als ökologischer Verkehrsclub fördert er ein sinnvolles Miteinander aller Verkehrsmittel. Der VCD versteht sich als die Interessensvertretung für alle umweltbewussten mobilen Menschen und ist gleichzeitig das ökologische Korrektiv in der Verkehrspolitik." (https://www.vcd.org/der-vcd/)

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe