direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Kampagne "Comfort Cargobike"

Lupe [1]

Hier gibt es die Informationen zur Kampagne "Comfort Cargobike". 

Es wird die Idee zur Kampagne vorgestellt. Es gibt Hinweise zu den Mitteln und Methoden, sowie den Möglichkeiten zur Förderung von "freien Lastenrädern" und "kommunalen Lastenrädern" als Teil des Commons, der Allmende und des Gemeinwohls (insbesondere der Ökonomie des Gemeinwohls) durch Leihen, Teilen und Tauschen.

Übersicht

  • Informationstankstelle
  • Förderung von Freien Lastenrädern

Informationstankstelle

Lupe [2]

Neuigkeiten und Informationen hier an der "Tankstelle" ...

Förderung von Freien Lastenrädern

Die Kampagne "Comfort Cargo Bike" dient der Förderung von Freien Lastenrädern. Anlass und Hintergrund der Kampagne ist der ungerechte Förder-Flickenteppich anstatt einer dauerhaften und systemischen Bundesförderung mit nachhaltiger, kaskadierender Wirkung! Ein weiterer Grund ist das noch kaum oder wenig entwickelte nationale, transdisziplinäre Mobilitätsmanagement der Vereine und Initiativen. Es gibt viele Vereine, die sich mit nachhaltigen Lösungen für die Mobilität befassen, dies ist aber nicht bundesweit koordiniert, moderiert oder gefördert. Ein weiterer Anlass sind die fehlenden Schnittstellen zwischen den Akteuren, sowie die teils nur temporären oder segmentären Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner in der Öffentlichen Verwaltung.

Ziel: Ein (1) kommunales freies Lastenrad pro fünfhundert (500) Einwohner

Eine Stimmen gegen den Flickenteppich:

Michael Hüllenkrämer aus dem SAI-Lab hat wiederholt eine "Intensivierung" bei "Freien Lastenrädern", für die Verkehrswende in ganz Deutschland, gefordert. So auch in einer Sitzung vom Plenum der fLotte Berlin: "Was es braucht, ist 1 kommunales freies Lastenrd pro 500 Einwohner - flächendeckend in ganz Deutschland“.

Publikationen ...

Informationen und Hinweise zu Publikationen ...

Stadt Frankfurt am Main (2021): Lastenrad-Förderung

Stadt Frankfurt am Main (16.12.2021): Lastenrad-Förderung 2022. Die Stadt Frankfurt am Main fördert 2022 erneut den Kauf von Lastenrädern. Wer an einer Förderung interessiert ist, kann bereits jetzt damit beginnen, die Unterlagen für den Antrag vorzubereiten. Der Magistrat. URL: https://www.radfahren-ffm.de/680-0-Lastenrad-Foerderung-2022.html [3]. Aufgerufen am 23.12.2021. 

Siehe auch; "Ab 15. Feb. kann wieder #Cargobike [4]-Kaufprämie in #Frankfurt [5] beantragt werden. 200.000 € stehen zur Verfügung." (URL: https://www.linkedin.com/feed/update/urn:li:activity:6879543448437829632/ [6]).

 

 

 

Projekte ...

Es gibt einen gemeinsamen Nenner in Form von Projekten ...

Ecologistic 016: Carla Campus Collaboration Cargo (4C) [7]

Hier gibt es die Informationen zum Projekt "Ecologistic 16: Carla Campus Collaboration Cargo (4C)" vom SAI-Lab zusammen mit den Institut für Technischen Umweltschutz. mehr zu: Ecologistic 016: Carla Campus Collaboration Cargo (4C) [8]

Adresse:

SAI-Lab, c/o TU Berlin
https://www.chemie.tu-berlin.de/sai_lab
Straße des 17. Juni 135
10623 Berlin
Webseite [9]
www.sai-lab.de

Ansprechpartner im SAI-Lab:

Dr. Franz-Josef Schmitt
(0345) 55 - 25523
Von-Danckelmann-Platz 3
E-Mail-Anfrage [10]
Webseite [11]

Dipl. Geogr. Michael Hüllenkrämer
(0152) 072 90 584
Cranachstr. 7
E-Mail-Anfrage [12]
Webseite [13]

------ Links: ------

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.
Copyright TU Berlin 2008