direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Gute Taten für die Radverkehrssicherheit 26-50

Lupe

Zur Förderung von nachaltiger Fahrradmobilität gehören "Gute Taten" für die Radverkehrssicherheit dazu. Hier zeigen wir die Beispiele mit der Nummer ....

Gute Taten für die Radverkehrssicherheit - Beispiele ...

Über die Aktionen in der Kampagne "Gute Taten für die Radverkehrssicherheit" zeigen wir ausgewählte Beispiele mit vorher-nachher Fotos zum situativen, örtlichen und tatkräftigen Einsatz für die Verkehrssicherheit mit dem Fahrrad!

Gute Tat 50: Verrückte Baustelle >

Mittwoch, 10. November 2021

Lupe

Bei dieser "verrückten Baustelle" haben zuletzt Personen den Bauzaun auf den Radweg verschwenkt, diesen damit blockiert und eine Bake als Warnhinweis aufgestellt. Das ist verrückt. Da war vielleicht "jemand" zu "faul" eine Baustelle ordentlich zu bewirtschaften?

Das Foto zeigt die Situation am 10.11.2021 in der Detmolder Straße, Richtung Aachener Str.

Eine gefährliche Situation, da der benutzungpflichtige Radweg blockiert ist.
Das ist eine Gelegenheit für eine gute Tat für die Radverkehrssicherheit!

Vorher ...

Lupe

Nachher...

Jetzt ist der Radweg wieder frei.

Gute Tat 49: Baustellenschild im Lichraumprofil von Radweg >

Freitag, 13. September 2019

Lupe

In der Bundesallee ragt ein Baustellenschild in das Lichraumprofil von einem Radweg hinein. 

Das Foto zeigt die Situation am 13.09.2019.

Eine gefährliche Situation.
Das ist eine Gelegenheit für eine gute Tat für die Radverkehrssicherheit!

Vorher ...

Lupe

Nachher...

Jetzt ist der Radweg - auch im Kopfbereich von Radlerinnen und Radlern, wieder frei passierbar.

Gute Tat 48: Baustellenklo in Radweg hineingekippt

Sonntag, 07. März 2021

Lupe

Baustellenklo ist in den Radweg hineingekippt. 

Das Foto zeigt die Situation am 07.03.2021

Eine gefährliche Situation.
Das ist eine Gelegenheit für eine gute Tat für die Radverkehrssicherheit!

Vorher ...

Lupe

Nachher...

Jetzt ist der Radweg wieder frei.

Gute Tat 47: Hinterrad ragt in Radweg >

Mittwoch, 03. Februar 2021

Lupe

Mit dem Fahrrad unterwegs auf der Leiptnitzstraße in Richtung Süden. Auf dem schmalen Radweg, der neben dem Fußgängerweg liegt und von Baumscheiben zur Straße hin gesäumt ist, ist ein Fahrrad an einem Baumschutzpoller geparkt. Das Fahrrad ist sehr schlecht geparkt. Das Hinterrad ragt weit in den Radweg hinein. 

Eine gefährliche Situation.

Das ist eine Gelegenheit für eine gute Tat für die Radverkehrssicherheit. Einfach mal um 90 Grad drehen?

Vorher ... "Engstelle, an der Vorbeifahren nicht möglich ist, ohne auf den Bürgersteig zu fahren"

Lupe

Nachher...

Es gibt gute und schlechte Radfahrerinnen und Radfahrer. Es gibt auch normale und sehr schlechte Fahrrad-Parkerinnen und Fahrrad-Parker. Wie kann der- oder diejenige das Rad nur so "blöd" parken? Doch das Rad war so angeschlossen, das es sich leicht um 90 Grad drehen ließ. Anheben, drehen und besser platzieren.

Jetzt ist der Radweges wieder frei.

Gute Tat 46: Weihnachtsbäume auf dem Radweg >

Dienstag, 02. Februar 2021

Lupe

Mit dem Fahrrad unterwegs auf der Bundesallee in Richtung Norden. Vor der Kreuzung mit der Berliner Straße liegen einige Weihnachtsbäume auf dem Radweg. 

Eine gefährliche Situation.

Das wäre eine Gelegenheit für eine gute Tat für die Radverkehrssicherheit, wenn da nicht der Termin wäre. Als vielleicht Morgen!

Vorher ... "vorsichtig daran vorbei fahren" (und hoffen, dass die Müllabfuhr bald vorbeikommt)

Mittwoch, 03. Februar 2021

Lupe

Am nächsten Tag: Die Weihnachtsbäume liegen immer noch an Ort und Stelle. 

Eine immer noch gefährliche Situation.

Jetzt ist die Gelegenheit für eine gute Tat für die Radverkehrssicherheit!

Lupe

Nachher...

Es ist gut als Radfahrer eine paar kräftige Arbeitshandschuhe mitzuführen. Eingreifen durch ein paar Meter weit wegtragen.
Jetzt ist der Radweges wieder frei.

Gute Tat 45: Matratze auf Radweg >

Donnerstag, 26. November 2020

Lupe

Mit dem Fahrrad unterwegs auf der Güntzelstraße in Richtung Osten. Vor der Kreuzung mit der Pfalzburger Straße liegt eine Matratze auf dem Radweg. 

Eine gefährliche Situation.

Das wäre eine Gelegenheit für eine gute Tat für die Radverkehrssicherheit. Einfach mal zur Seite räumen Morgen!

Vorher ... "nicht darüber fahren"

Lupe

Nachher...

Es ist gut als Radfahrer bei einem Sturz weich zu fallen, aber dafür braucht es kein passendes Hindernis. Eingreifen durch zur Seite räumen.
Jetzt ist der Radweges wieder frei.

Gute Tat 44: Laderampe auf Radweg >

Donnerstag, 26. November 2020

Lupe

Mit dem Fahrrad unterwegs auf der Bundesallee in Richtung Norden. Vor der Kreuzung mit der Scharperstraße ragt eine Rampe in den Radweg. 

Eine gefährliche Situation.

Das ist eine Gelegenheit für eine gute Tat für die Radverkehrssicherheit. Verantwortliche ansprechen!

Vorher ... "anhalten und nach dem Störer ausschau halten.

Nachher...

Foto fehlt. Eingreifen durch ansprechen. Antwort: "Entschuldigung, wir kümmern uns darum."
Bald ist der Radweg wieder frei.

Gute Tat 43: Lieferwagen blockiert Rad und Fußweg >|

Montag, 24. Februar 2020

Lupe

Mit dem Fahrrad unterwegs auf der Leibnitzstraße in Richtung Süden. Vor einer Einfahrt blockiert ein Lieferwagen Rad und Fußweg. 

Eine gefährliche Situation.

Es ist niemand im oder in der Nähe des Fahrzeugs, der auf diese Situation hin angesprochen werden könnte. Vielleicht beim nächsten Mal!

Vorher ... "vorsichtig auf die Straße einbiegen und weiterfahren.

Nachher?

Gute Tat 34: Baustellen-Toilette halb auf Radweg platziert >

Sonntag, 20. September 2020

Lupe

Mit dem Fahrrad unterwegs auf der Johannisthaler Chaussee in Richtung Westen. Auf Höhe des Hause 406 ist eine Baustellen-Toilette halb auf dem Radweg abgestellt. Links vor der mobilen Toilette ist ein Lichtmast, rechts vom Radweg ein massiver Poller. 

Eine gefährliche Situation.

Das wäre eine Gelegenheit für eine gute Tat für die Radverkehrssicherheit, wenn die Baustellen-Toilette nicht so schwer wäre!

Vorher ... "kaum durchzukommen"

Lupe

Nachher...

"wie vorher, leider."
Eine Bitte an die Betreiber der Baustelle, die das hier sehen und lesen: Bitte umstellen (zum Beispiel auf die Straße) oder besser: Auf das Baugrundstück.

Gute Tat 33: Baustellenschild steht auf Radweg >

Freitag, 18. September 2020

Lupe

Mit dem Fahrrad unterwegs auf der Potsdamner Straße in Richtung Norden. Hinter einer Kreuzung steht ein Baustellenschild doch glatt auf dem Radweg.

Eine gefährliche Situation.

Das ist eine Gelegenheit für eine gute Tat für die Radverkehrssicherheit!

Vorher ... "Bake mit Stange und Schild auf dem Radweg"

Lupe

Nachher...

Einfach weg vom Radweg versetzt.
Jetzt ist der Radweg wieder frei befahrbar.

Gute Tat 32: Dorniger Busch ragt in Fahrradweg hinein >

Freitag, 14. August 2020

Lupe

Mit dem Fahrrad unterwegs auf dem Munsterdamm in Richtung Süden auf Höhe des Kleingartenvereins Rauhe Berge e.V., noch vor der Fußgängerampel gegenüber dem Sommerbad Insulaner.
Hier hat jemand vergessen die Baumscheibe, nach der Fällung des Straßenbaumes, weiterhin regelmäßig zu Pflegen, sprich zu beschneiden. Durch die ausgesetzte Pflege des Straßenbegleitgrüns hat sich so ein dorniger Busch entwickelt, der fast über die ganze Breite des Radwegs reicht.

Auf dem Radweg einfach weiterzufahren, ohne auszuweichen, birgt die konkrete Gefahr der Verletzung an den Dornen. Das ist Körperverletzungs-gefährlich. Wie das Foto zeigt, nehmen Radfahrende großen Abstand und radeln auf dem Fußgängerweg daran vorbei.

Das ist eine Gelegenheit für eine gute Tat für die Radverkehrssicherheit!

Vorher ... "Busch auf dem Radweg?"

Lupe

Nachher...

Es ist gut als Radfahrer eine Gartenschere mitzuführen. Eingreifen durch abschneiden der Äste.
Jetzt ist das Lichtraumpropfil des Radweges wieder frei.

Gute Tat 31: Baustellenbake auf der Fahrbahn >

Mittwoch, 12. August 2020

Lupe

Entlang auf der Joachimsthaler Straße in Richtung Zoologischer Garten, auf Höhe der Einmündung der Augsburger Straße. Da steht doch mitten auf der Fahrbahn eine Bake mit Bakenfuß von der benachbarten Baustelle! Komisch. Das ist auf der Straße ein krasses Hindernis und die Situation sehr gefährlich. 

Das ist eine Gelegenheit für eine gute Tat für die Radverkehrssicherheit!

Vorher ... 

Lupe

Nachher ...

Baustellenbake an den Fahrbahnrand geschoben. Die Straße ist wieder befahrbar. 

Gute Tat 30: Fahrrad ist auf den Radweg gekippt >

Montag, 29. Juni 2020

Lupe

>Mit dem Fahrrad unterwegs auf der Bundesallee, hinter der Kreuzung Handjerystraße und vor der Schmargendorfer Straße in Fahrtrichtung nach Westen: Hier hat jemand, in Ermangelung von passenden Fahrradabstellanlagen in der Nähe, einen Schildermast zweckentfremdet und sein Fahrrad mit einem Bügelschloss angeschlossen. Dumm nur das der Fahrradständer nicht ausgeklpappt ist und das so nicht standsichere Fahrrad halb auf den Radweg gekippt ist. Das war wohl der Wind.
Auf dem Radweg liegt das Hindernis herum und die Situation "verengter Weg" ist gefährlich.

Das ist eine Gelegenheit für eine gute Tat für die Radverkehrssicherheit!

Vorher ... "da liegt doch etwas auf dem Radweg?!"

Lupe

Nachher ...

... herangefahren und abgestiegen.
Eingreifen durch sofortiges aufrichten und platzieren auf der Radweg-abgewandten Seite des Schildermastes.

Hier könnten öffentliche Fahrradbügel aufgestellt werden. Außerdem ist dies ein Verweis auf das Projekt "innovative Multi-Funktions-Fahrradständer".

Der Radweg ist frei und wieder befahrbar. 

Gute Tat 29: Totalsperrung der Fahrradstraße durch Lieferfahrzeug >

Lupe

In der Linienstraße steht, hinter der Kreuzung mit der Tucholskystraße, in Fahrtrichtung West, ein Lieferfahrzeug. Das Fahrzeug versperrt die Fahrradstraße für die Radfahrer in beiden Richtungen. 

Auf der Fahrradstraße ist kaum Platz, um zwischen den Fahrzeugen hindurchzukommen. Die Situation ist nicht gefährlich, aber sehr unverschämt.
Das ist eine Gelegenheit für eine gute Tat für die Radverkehrssicherheit!

Vorher ... 

Lupe

Nachher ...

Die Fahrradstraße ist immer noch versperrt, aber der Fahrer wurde persönlich angesprochen: "Guten Tag, darf ich Sie bitte ansprechen. Ich möchte Sie auf die Verkehrssituation hinweisen. Sie stehen mitten auf der Fahrradstraße und blockieren den Weg. Das ist sehr unverschämt." Gewirkt oder geholfen hat es vor Ort nichts. Aber es musste mal gesagt werden. Vielleicht werden ja dort eines Tages Ladezonen eingerichtet. 

Gute Tat 28: Schild für temporäres Halteverbot auf Radweg ->

Montag, 25. Mai 2020

Lupe

Mit dem Fahrrad unterwegs auf der Bundesallee, vor der Kreuzung Günzelstraße, Fahrtrichtung nach Süden: Hier hat jemand ein Schild für temporäres Halteverbot auf Radweg abgestellt.  

Auf dem Radweg steht ein Hindernis und die Situation sehr gefährlich.
Das ist eine Gelegenheit für eine gute Tat für die Radverkehrssicherheit!

Vorher ... "da steht doch irgendwas genau auf dem Radweg?!"

Lupe

... herangefahren und abgestiegen: "unfassbar"

Eingreifen durch sofortiges umstellen des mobilen Schildermastes.

 

 

Lupe

Nachher ...

Der Radweg ist nun wieder hindernisfrei befahrbar. 

Gute Tat 27: Platte im Belag des Radweges ist aufgekantet >

Freitag, 10. Januar 2020

Lupe

Fundament einer Platte im Belag des Radweges hat sich gelockert, gelöst und aufgekantet.  

Der Radweg ist beschädigt und die Situation ist punktuell gefährlich.
Das ist eine Gelegenheit für eine gute Tat für die Radverkehrssicherheit!

Vorher ... 

Lupe

Nachher ...

Die Platte liegt wieder halbwegs eben und der Radweg ist wieder befahrbar. 

Gute Tat 26: Schrott-Hinterrad ragt in Radweg >

Samstag, 14. Dezember 2019

Lupe

Ein Schrottrad an der Fasanenstraße. Das Hinterrad des Schrottrades, angeschlossen an einem Baumschutzbügel, ragt in den Fahrradweg hinein.

Die Situation auf dem Radweg ist gefährlich.
Das ist eine Gelegenheit für eine gute Tat für die Radverkehrssicherheit!

Vorher ... 

Lupe

Nachher ...

Der Radweg ist wieder befahrbar. 

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.

Adresse:

SAI-Lab, c/o TU Berlin
https://www.chemie.tu-berlin.de/sai_lab
Straße des 17. Juni 135
10623 Berlin
Webseite
www.sai-lab.de

Ansprechpartner im SAI-Lab:

Dr. Franz-Josef Schmitt
(0345) 55 - 25523
Von-Danckelmann-Platz 3

Webseite

Dipl. Geogr. Michael Hüllenkrämer
(0152) 072 90 584
Cranachstr. 7

Webseite