direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Gute Taten für die Radverkehrssicherheit

Lupe

Zur Förderung von nachaltiger Fahrradmobilität gehören "Gute Taten" für die Radverkehrssicherheit dazu. Hier zeigen wir Beispiele für kleine alltägliche Maßnahmen an örtlichen Gefahrenstellen. Es wird ein Stopp bei der Fahrt mit dem Lastenrad oder dem Nomalrad eingelegt, um die Situation zu verändern, um örtliche Gefahrenstellen aufzulösen und vorhandene Risiken - soweit wie möglich - zu mindern: "Kleine Dinge für die Sicherheit des Radverkehrs für all diejenigen, die nach uns an diesen Orten mit dem Fahrrad fahren."

Aktionsformat - Gute Taten für die Radverkehrssicherheit

Mit dem Aktionsformat: Hindernis rechtzeitig erkennen, anhalten und sofort fotografieren, Halteposition sichern, Gefahr mindern oder Hindernis entfernen, erneut fotografieren und weiterfahren ...
wollen wir von Cargoride viele Mitstreitende motivieren und Nachahmende finden!

Mach Dein vorher-danach Foto-Doppel über Deinen Einsatz auf einer Route für die Verkehrssicherheit: Zeige auf, was stört und nervt - und wie leicht es "etwas" besser geht.

Seit 2019 veröffentlichen wir unregelmäßig neue Taten

Seit 2019 veröffentlichen wir unregelmäßig neue Taten. Aus unserem Fundus. Wir können hier nur einen Bruchteil dessen vorstellen. Viele Fotos aus den Fahrten mit dem Rad durch die Stadt schlummern in unserem Archiv. Wir freuen uns über die Beachtung des "wenigen", war wir hier zeigen.

Gute Taten für die Radverkehrssicherheit - Beispiele ...

Über die Aktionen "Gute Taten für die Radverkehrssicherheit" zeigen wir ausgewählte Beispiele von vorher-nachher Fotos zum situativen, örtlichen und tatkräftigen Einsatz für die Verkehrssicherheit!

Gute Taten für die Radverkehrssicherheit 26-50

Bild

Zur Förderung von nachaltiger Fahrradmobilität gehören diese "Gute Taten für die Radverkehrssicherheit 26-50" dazu. mehr zu: Gute Taten für die Radverkehrssicherheit 26-50

Gute Taten für die Radverkehrssicherheit

Zur Förderung von nachaltiger Fahrradmobilität gehören diese "Gute Taten für die Radverkehrssicherheit 1-25" dazu. mehr zu: Gute Taten für die Radverkehrssicherheit

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.

Adresse:

SAI-Lab, c/o TU Berlin
Straße des 17. Juni 135
10623 Berlin
Webseite

Ansprechpartner im SAI-Lab:

Dr. Franz-Josef Schmitt
(0345) 55 - 25523
Von-Danckelmann-Platz 3

Webseite

Dipl. Geogr. Michael Hüllenkrämer
(0152) 072 90 584
Cranachstr. 7

Webseite