TU Berlin

SAI-LabEngeryInnovation 013: GreenEngery-ChargingInfrastructure (GE-CI)

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

EngeryInnovation 013: GreenEngery-ChargingInfrastructure (GE-CI)

Hier gibt es die Informationen zur Idee "EngeryInnovation 013: GreenEngery-ChargingInfrastructure (GE-CI)" in der Börse lenosu aus dem SAI-Lab.

Das SAI-Lab stellt vor ...

Der offene Beitrag vom SAI-Lab stammt aus dem Rahmenprojekt "EngeryInnovation".
Unter dem Titel "GreenEngery-ChargingInfrastructure (GE-CI)" stellen wir hier die Projektidee von Michael Hüllenkrämer vor ...

Informationstankstelle

Lupe

Hier gibt es Neuigkeiten bis zum 30.06.2022 (letzter Tag der Aktualisierung). Alle Informationen an der neuen "Tankstelle"! Diese Seite, wie auch alle anderen Seiten von www.chemie.tu-berlin.de/sai_lab, ziehen bis zum 31.12.2022 um auf www.sai-lab.de!
Die Projekte, Initiativen, Kampagnen und Publikationen und Veranstaltungen, sowie die Online-Kontakte zu Freunden vom dem Reallabor für nachhaltige Entwicklung, sowie der Mikro Think Tank für Nachhaltigkeit, werden unter www.sai-lab.de fortgesetzt ....

nachhaltige Ladeinfrastruktur für saubere Energie

Donnerstag, 27. Januar 2022

Über die Idee zum Projekt "GreenEngery-ChargingInfrastructure (GE-CI)" sollen Ansätze, Lösungen und Beispiele für eine Ladeinfrastruktur vorgestellt werden, die es im öffentlichen Raum ermöglicht, Fahrzeuge und mobile Geräte "aufzutanken". Wie das Netz an Tankstellen, das System der Refill-Stationen oder die diversifizierten Strukturen von Brennstoff-Lagern, soll nach prinzipiellen Modellen für die nachhaltige, lokale, integrierte Produktion und Verteilung von Treibstoffen oder Energieformen Ausschau gehalten werden. Wie soll die "Geografie" der  GreenEngery-ChargingInfrastructure (Infrastruktur für Laden und Betanken von grüner Energie gestaltet sein? Wie dicht, vernetzt, verteilt und erreichbar sollen Abgabestellen einer GreenEngery-ChargingInfrastructure sein?

Wenn der legislative, strukturelle und organisatorische Rahmen einer solchen "Ladeinfrastruktur" keine staatlichen oder kommunalen Institutionen vorgibt, wie kann dann sowohl ein ziviles (bürgerliches) und eine wirtschaftliches (unternehmerisches) System gestaltet sein?

Aus welchen technischen Anlagen, digitalen Diensten und öffentlichen Informationssystemen kann, aus jeweiligen Stationen, ein zugleich vielfältiges und flächendeckendes Netz an Ladeinfrastruktur errichtet und betrieben werden?

Wie erfolgt die Förderung einer wie auch immer gearteten GreenEngery-ChargingInfrastructure, einerseits zu den jeweiligen Typen und Formen der Stationen, sowie andererseits bezogen auf die Techniken der Produktion und Abgabe der Energie (Treibstoffe und Energieformen), je nach der Methoden zur „Ökobilanz“, der „Wirtschaftlichkeitsbetrachtung“ oder nach Indikatoren zu „Wohlstand ohne Wachstum“ oder dem Kriterien der Gemeinwohlökonomie?

Welche Bedingungen (Verhältnisse) und Anreize (Verhalten) sind für die Entwicklung und Transformation hin zu einer „Landschaft“ der Beteiligung, Unterstützung und Förderung für die nachhaltige und günstige Bereitstellung und Bewirtschaftung von jeweiligen Teilen der Infrastruktur, der Logistik, der Vernetzung und der Produktion von Treibstoffen und Energieformen (beispielsweise Ladestrom) nützlich?

Wie lässt sich der nachhaltig wirksame und volkswirtschaftliche transformative Betrieb einer sich dynamische entwickelnden Ladeinfrastruktur so politisch, finanziell und strukturell steuern, damit rasch Meilensteine auf dem Pfad der nachhaltigen Entwicklung erreicht werden?

Wie grundlegend und systemisch wird die Rolle von Kommunen, Genossenschaften und gemeinnützigen Stiftungen bei der Entwicklung einer GreenEngery-ChargingInfrastructure ausgestaltet, um Grundlagen der allgemeinen demokratischen Beteiligung, der sozialen Wohlfahrt, des zweckmäßigen Gemeinwohls und der notwendigen Generationengerechtigkeit zu standardisieren?

Veranstaltungen ...

Hinweis auf Veranstaltungen gibt es nun, schrittweise, bis zum 31.12.2022, auf den neuen Seiten unter www.sai-lab.de ....

Agora Verkehrswende (2022): Finanzierung von öffentlich zugänglicher Ladeinfrastruktur

Agora Transport Transformation gGmbH (Agora Verkehrswende) (27.01.2022): Finanzierung von öffentlich zugänglicher Ladeinfrastruktur. Vorstellung einer Studie mit anschließender Podiumsdiskussion (Webinar). Onlinveranstaltung. am 10.02.2022. URL: https://www.agora-verkehrswende.de/veranstaltungen/finanzierung-von-oeffentlich-zugaenglicher-ladeinfrastruktur/. Aufgerufen am 27.01.2022.

Material ...

Informationen, Hinweise und Zugang zu Materialien und Quellen ...

Rahmenprojekt

Ein "Rahmenprojekt" ist kein Projekt sondern ein Rahmen für Projekte. Wie beim Bilderrahmen, nur in anderer Wortfolge.

RaNa SDG 07 - EngeryInnovation | Bezahlbare und saubere Energie

Bild

Hier gibt es die Informationen zur Idee für ein Rahmenprojekt Nachhaltigkeit SDG 07 - "EngeryInnovation | Bezahlbare und saubere Energie" aus dem SAI-Lab. mehr zu: RaNa SDG 07 - EngeryInnovation | Bezahlbare und saubere Energie

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe