TU Berlin

SAI-LabLandLivingCycles 040: Straßenbaum-Standort-Strategie

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

LandLivingCycles 040: Straßenbaum-Standort-Strategie

Hier gibt es die Informationen zur Idee "LandLivingCycles 040: Straßenbaum-Standort-Strategie" in der Börse lenosu aus dem SAI-Lab.

Das SAI-Lab stellt vor ...

Der offene Beitrag vom SAI-Lab stammt aus dem Rahmenprojekt "LandLivingCycles".
Unter dem Titel "Straßenbaum-Standort-Strategie" stellen wir hier die Projektidee von Michael Hüllenkrämer vor ...

Informationstankstelle

Lupe

Hier gibt es Neuigkeiten bis zum 30.06.2022 (letzter Tag der Aktualisierung). Alle Informationen an der neuen "Tankstelle"! Diese Seite, wie auch alle anderen Seiten von www.chemie.tu-berlin.de/sai_lab, ziehen bis zum 31.12.2022 um auf www.sai-lab.de!
Die Projekte, Initiativen, Kampagnen und Publikationen und Veranstaltungen, sowie die Online-Kontakte zu Freunden vom dem Reallabor für nachhaltige Entwicklung, sowie der Mikro Think Tank für Nachhaltigkeit, werden unter www.sai-lab.de fortgesetzt ....

Platz, Licht, Luft und Wasser - Ende der "Kerkerhaft" von Straßenbäumen ...

Donnerstag, 04. März 2021

Lupe

Die Idee zu diesem Projekt richtet sich an die Entwicklung einer naturnahen, standortbezoenen und vitalitätskritischen Strategie zu den Vorgaben, Grundlagen und Standards für die Planung, die Umsetzung und den Betrieb von Standorten für Straßenbäume: Die Straßenbaum-Standort-Strategie.

Die wichtigsten Faktoren für einen "erfolgreich gestalteten" Baumstandort sind:  

  1. gesunder, vitaler, nährstoffenhaltender Boden
  2. ausreichend Platz zum Wachstum im Boden (Wurzeln) und im Lichtraum (Krone)
  3. funktionierender Gashaushalt und Gasaustausch im Boden, insbesondere Bodenluft (Sauerstoff)
  4. funktionierender Wasserhaushalt (Be- und Entwässerung) am Standort
  5. funktionierender Lichthaushalt (Sonnenlicht)

Der tatsächlich benötigte Platz eines Baumes richtet sich immer an einem "ausgewachsenen" Baum (Klimax) als Maßstab für die Anlage (Maße) des Standorts. (siehe auch https://humberg-baumschutz.de/planung-von-stadtbaumstandorten), (siehe auch https://de.wikipedia.org/wiki/Kerker)

Für diese Projekt werden Daten, Fakten, Indikatoren und Instrumente gesammelt ...

Freitag, 05. März 2021

Die Beschreibung zu diesem Projekt wird, nach der ersten Veröffentlichung von Hinweisen und Elemente, nun, möglichst kontinuierlich, um weiter Daten, Fakten, Indikatoren und Instrumente erweitert.

Indikator "Baumscheibengröße"

Wieviele Quadratmeter soll ein Baumscheibe groß sein, damit ein "Straßenbaum" dort, bis zum Beginn des Entwicklungsstadiums der Zerfallsphase (Absterben des Baumes), einen stadt-ökologisch erträglichen Standort hat?

BerlStrG, § 7, Baumscheibengröße: "Mindestfläche 4 m²"

"Die Baumscheibengröße beträgt dann 4 m², was auch der Mindestfläche für Baumscheiben nach den Ausführungsvorschriften zu § 7 BerlStrG über Geh- und Radwege entspricht." (siehe GALK Berlin 2011).

FGSV, Baumscheibengröße: "4 m²"

"Für die Pflanzung von Jungbäumen rät die Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV) in ihren Empfehlungen zur Straßenbepflanzung in bebauten Gebieten zu Pflanzlochgrößen von 2 m x 2 m mit einer Tiefe von 1 m bis 1,50 m." (siehe GALK Berlin 2011).

DIN 18916, Baumscheibengröße: "mindestens 6 m²"

"Die DIN 18916 sieht eine Baumscheibengröße von mindestens 6 m² vor. Der durchwurzelbare Raum sollte eine Grundfläche von mindestens 16 m² und eine Tiefe von 80 cm haben." (siehe GALK Berlin 2011).

Indikator "Baumscheibenform"

Welche Form soll ein Baumscheibe aufweisen, damit ein "Straßenbaum" dort einen stadt-ökologisch erträglichen Standort hat?

rundlich (Kreis) bis rechteckig (Quadrat)

Eine Baumscheibe sollte rundlich bis rechteckig sein.

Eine Baumscheibe sollte nicht lang-gezogen-schmal sein.

Indikator "Baumscheibenlage"

Welche Lage soll ein Baumscheibe haben, hier die Lagebeziehungen zu anderen (flächigen) Objekten im Raum (Abstand, Puffer), damit ein "Straßenbaum" dort einen stadt-ökologisch erträglichen Standort hat?

ausreichend (Sicherheits-) Abstand

"Verkehrsräume, Gebäude und technische Einrichtungen, Abstand

  • Verkehrsraum Radverkehr ≥ 0,75 m
  • Verkehrsraum Kraffahrzeugverkehr ≥ 1,00 m
  • Verkehrsraum Schienenverkehr ≥ 2,00 m
  • Gebäude

    • ≥ 3,00 m bei schmalkronigen Bäumen
    • ≥ 7,00 m bei großkronigen Bäumen

  • begehbare Kabeltunnel ≥ 1,50 m
  • unterirdische Leitungen ≥ 2,00 m
  • Leuchten ≥ 3,00 m"

Quelle: Richtlinien für die Anlage von Stadtstraßen, RASt 06, FGSV, 2006. Aus GALK Berlin 2011.

Indikator "Baumscheibenmaterial"

Welches Baumaterial soll bei einer Baumscheibe eingesetzt werden, damit ein "Straßenbaum" dort einen stadt-ökologisch erträglichen Standort hat?

Natürliches oder naturnahes (biogiles) Baumaterial

Das Baumaterial für eine Baumscheibe, wenn benötigt, sollte aus einer biologischen Quelle stammen.

Material ...

Informationen, Hinweise und Zugang zu Materialien und Quellen ...

GALK Berlin (2011): Berliner Standards für die Pflanzung und die anschließende Pflege von Straßenbäumen

Berliner Gartenamtsleiterkonferenz (GALK Berlin) (27.01.2011): Berliner Standards für die Pflanzung und die anschließende Pflege von Straßenbäumen. URL: https://www.berlin.de/senuvk/umwelt/stadtgruen/stadtbaeume/downloads/Standards_Pflanzung_GALK-Berlin-2011.pdf 

Land Berlin (1999): Berliner Straßengesetz (BerlStrG) (...), § 16, Abs. 3

Land Berlin (13.07.1999): Berliner Straßengesetz (BerlStrG) Vom 13. Juli 1999. Land Berlin, vertreten durch die Senatsverwaltung für Justiz, Verbraucherschutz und Antidiskriminierung, vertreten durch den Senator für Justiz, Verbraucherschutz und Antidiskriminierung. URL: https://gesetze.berlin.de/bsbe/document/jlr-StrGBEV11P11

darin

"§ 16 Duldung von öffentlichen Zeichen und Einrichtungen sowie Bepflanzungen

(3) Bepflanzungen der Straßen, insbesondere mit Bäumen, sind grundsätzlich vorzusehen, zu erhalten und zu schützen. Die Eigentümer und die Besitzer von Grundstücken an öffentlichen Straßen haben die unvermeidbaren Einwirkungen von Pflanzungen im Bereich des Straßenkörpers und die Maßnahmen zu ihrer Erhaltung und Ergänzung zu dulden. Eingriffe von ihrer Seite bedürfen der Zustimmung der Straßenbaubehörde und der für die Pflege und Unterhaltung der öffentlichen Grünanlagen zuständigen Stelle." (s.o.).

Bezirksamt Treptow-Köpenick (2021): Rechtsgrundlagen zur Straßenbaumpflege

Bezirksamt Treptow-Köpenick (2021): Rechtsgrundlagen zur Straßenbaumpflege. Straßen- und Grünflächenamt, Fachbereich Grün. Landes Berlin und der BerlinOnline Stadtportal GmbH & Co. KG. URL: https://www.berlin.de/ba-treptow-koepenick/politik-und-verwaltung/aemter/strassen-und-gruenflaechenamt/gruen/baeume/artikel.59921.php 

Land Berlin (2020): Straßenreinigungsgesetz (StrReinG)

Land Berlin (02.12.2020): Straßenreinigungsgesetz (StrReinG). Ausfertigungsdatum: 19.12.1978, Gültig ab: 01.01.1979. Dokumenttyp: Gesetz, Quelle: Fundstelle: GVBl. 1978, 2501, Gliederungs-Nr: 2132-3. . 

Zum 07.01.2021 aktuellste verfügbare Fassung der Gesamtausgabe. Stand: letzte berücksichtigte Änderung: zuletzt geändert durch Artikel 3 des Gesetzes vom 02.12.2020 (GVBl. S. 1444). URL: https://www.bsr.de/assets/downloads/StrReinG_2021.pdf 

Stadt Nürnberg (2019): Qualitätsstandards der Stadt Nürnberg -SÖR für die Planung und Pflanzung von öffentlichen Baumstandorten

Stadt Nürnberg (11.2019): Qualitätsstandards der Stadt Nürnberg- SÖR für die Planung und Pflanzung von öffentlichen Baumstandorten. Stand: November 2019. URL: https://www.nuernberg.de/imperia/md/soer_nbg/dokumente/gruen/strassenbaum_qualitatsstandarts.pdf. Afgerufen am 04.03.2021.

Projekte ...

Es gibt einen gemeinsamen Nenner in Form von Projekten ...

U2C 006: Integraler Nachhaltiger Kalender (INKAL)

Bild

Hier gibt es die Informationen zum Projekt "U2C 006: Integraler Nachhaltiger Kalender (INKAL)". Im Projekt erfolgt die prototypische Umsetzung von Terminen aus Kalendern anderer Einrichtungen - als Rahmen für eigene Veröffentlichungen - mit trefflichen Aussagen und gemeinsame Aktionen zur Nachhaltigkeit, unter dem Titel "Integraler Nachhaltiger Kalender (INKAL)" (auch "United Sustainability Calendar, UNSCAL) vom SAI-Lab. In diesem Kalender wollen wir unsere "Aktionen" und "Veranstaltungen" einbetten. Einen solchen Kalender anzugehen und auszuprobieren, sehen wir als Mission. Damit möchten wir aufzeigen, wie "Termine" zu ausgewählte Themen der Nachhaltigkeit in einem solchen Kalender selbst zur nachhaltigen Entwicklung beitragen. mehr zu: U2C 006: Integraler Nachhaltiger Kalender (INKAL)

25.04.JAHR - Internationaler Tag des Baumes

Bild

Hier gibt es die Informationen zur Beteiligung des SAI-Lab am Internationalen Tag des Baumes (25.04.JAHR). mehr zu: 25.04.JAHR - Internationaler Tag des Baumes

LandLivingCycles 16: Guter Schutz für Straßenbäume - Baumschutz mit Baumscheiben

Bild

Hier gibt es die Informationen zur Idee "LandLivingCycles 16: Guter Schutz für Straßenbäume - Baumschutz mit Baumscheiben" in der Börse lenosu aus dem SAI-Lab. mehr zu: LandLivingCycles 16: Guter Schutz für Straßenbäume - Baumschutz mit Baumscheiben

Quervernetzt ...

Es bestehen, unter anderem, folgende Verbindungen zwischen Personen, Vereinen, Einrichtungen und Organisationen ...
Auch "Quervernetzt" zieht um: Schrittweise, bis zum 31.12.2022, gibt es diese Informationen dann auf den neuen Seiten unter www.sai-lab.de ....

Ein Idee zum Rahmenprojekt ....

Diese Idee gehört zum einem der Rahmenprojekte Nachhaltigkeit (RaNa) aus der Börse "lenosu".

RaNa SDG 15 - LandLivingCycles | Kreisläufe des Lebens an Land

Bild

Hier gibt es die Informationen zur Idee für ein Rahmenprojekt Nachhaltigkeit SDG 15 "LandLivingCycles | Kreisläufe des Lebens an Land" aus dem SAI-Lab. mehr zu: RaNa SDG 15 - LandLivingCycles | Kreisläufe des Lebens an Land

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe