direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Nahsicht 01: 360° on the top | 360° Blick an der TU Berlin

Hier gibt es die Informationen zur Idee "Nahsicht 01: 360° on the top | 360° Blick an der TU Berlin" in der Börse lenosu aus dem SAI-Lab.

Das SAI-Lab stellt vor ...

Der offene Beitrag vom SAI-Lab stammt aus dem Rahmenprojekt "Nahsicht".
Unter dem Titel "360° on the top | Nachhaltige Entwicklung 360° Blick an der TU Berlin" stellen wir hier die Projektidee von Michael Hüllenkrämer vor ...

360° on the top ...

Samstag, 10. August 2019

  • Mit „360° on the top“ verbindet sich ein bauliches Nutzungskonzept von hohen Standorten in den Gebäuden der TU Berlin. Über  „360° on the top“ werden die vorhandenen Aussichtspunkte auf Gebäuden mit dem Thema Nachhaltigkeit verknüpft, in dem dort Informationen und Hinweise zu Nachhaltigkeit angebracht werden.
  • Von besonders hoch gelegenen Punkten (Raum, Terrasse, Balkon) kann ein Panoramablick auf (Teile-) des Campus und die Stadt Berlin eingerichtet werden, an denen Nachhaltigkeit sichtbar ist oder in denen nachhaltige Entwicklung stattfindet. An solchen Panorama-Orten kann auf Aspekte, Elemente und Projekte der Nachhaltigkeit an der TU Berlin und des Landes Berlin hingewiesen werden.
  • Unter dem Motto „360° on the top“ stehen ein Ansatz bereit, um Nachhaltigkeit an der TU Berlin für Angehörige und Gäste mit einem „Blick von oben“ vor Ort erkennbar zu machen. Dies kann, je Ort ein 180° oder sogar gar einem 360° Blick sein.
  • Mit „360° on the top“ können Besucherinnen und Besucher des Ortes auf Objekte, Gebäude, Bauteile oder Themen schauen, die Nachhaltigkeit aufzeigen oder nachhaltiger Entwicklung veranschaulichen. Damit kann auf besondere Art und Weise ein jeweiliger Informationspunkt geschaffen werden, der gut zugänglich ist und an dem über und zu Nachhaltigkeit informiert wird. An der Orten gibt es somit nicht nur einen schönen, attraktiven oder ungewöhnlichen Blick auf den Campus oder die Berlin, es wird die dort, von oben aus der Vogelperspektive, sichtbare Nachhaltigkeit erläutert und durch Zeiger sichtbar gemacht. 
  • Mit „360° on the top“ werden verschiedene bekannte und auch neue Kommunikationsmittel und Instrumente der Öffentlichkeitsarbeit vor Ort eingesetzt und miteinander verknüpft. So werden, je nach Möglichkeiten und Art der zu vermittelnden Information, Stellwände, Möbel, Pointer, Poster, Tafel, Animationen aufgestellt, um die eigene Nachhaltigkeit an der TU Berlin von oben betrachten (Vor Ort), erkennen (sichtbare Zeichen) und entdecken zu können.

Ein Idee zum Rahmenprojekt

RaNa SDG 17 - Closeup | Nachhaltigkeit sichtbar gemacht (Nahsicht) [1]

Bild

Hier gibt es die Informationen zur Idee für ein Rahmenprojekt Nachhaltigkeit SDG 17 "Closeup | Nachhaltigkeit sichtbar gemacht (Nahsicht)" aus dem SAI-Lab. mehr zu: RaNa SDG 17 - Closeup | Nachhaltigkeit sichtbar gemacht (Nahsicht) [2]

Adresse:

SAI-Lab, c/o TU Berlin
https://www.chemie.tu-berlin.de/sai_lab
Straße des 17. Juni 135
10623 Berlin
Webseite [3]
www.sai-lab.de

Ansprechpartner im SAI-Lab:

Dipl. Geogr. Michael Hüllenkrämer
(0152) 072 90 584
Cranachstr. 7
E-Mail-Anfrage [4]
Webseite [5]

Nachhaltigkeit
Die Aktion, das Projekt oder das Programm ist folgenden Zielen der Nachhaltigkeit zugeordnet:

[6]

[7]
------ Links: ------

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.
Copyright TU Berlin 2008