direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Nahsicht 13: The sustainable colors of literature | Nachhaltigkeit im Bestand der Universitätsbibliothek

Hier gibt es die Informationen zur Idee "Nahsicht 13: The sustainable colors of literature | Nachhaltigkeit im Bestand der Universitätsbibliothek" in der Börse lenosu aus dem SAI-Lab.

Das SAI-Lab stellt vor ...

Der offene Beitrag vom SAI-Lab stammt aus dem Rahmenprojekt "Nahsicht".
Unter dem Titel "The sustainable colors of literature | Nachhaltigkeit im Bestand der Universitätsbibliothek" stellen wir hier die Projektidee von Michael Hüllenkrämer vor ...

Kennzeichnung der Nachhaltigkeit und der nachhaltiger Entwicklung im Bachelorstudium ...

Samstag, 10. August 2019

Die Universitätsbibliothek ist eine Dynamo für die Wissenschaft (Forschung und Lehre). Dies erfolgt über die Bücher in der Bibliothek.

Wo ist die Uni-Bib besonders nachhaltig“? Die Bibliothek als CO2-Senke und Nachhaltigkeits-Wissens-Gipfel? Welche Bücher sind nachhaltig? Wie nachhaltig ist der Buchbestand? Welche Merkmale von Nachhaltigkeit erfüllt eine Bibliothek über Recycling Papier, umweltfreundliche Kleber, dauerhafte Bindung, faire Herstellung und gute Arbeitsbedingungen hinaus?. Welche nachhaltige Buchsanierung und Buchbindearbeiten erfolgen in den Werkstätten der Bibliothek? Wie nachhaltig ist der Bestand, der neu gekauften „Bücher“ als solche, nicht bezogen auf den Titel oder den Inhalt einer Medieneinheit?

Bücher lange „aufbewahren“ und möglichst vielen Menschen anbieten ist selbst ja schon sehr nachhaltig. Wie kann also Nachhaltigkeit (siehe Nachhaltigkeit) in der Bibliothek deutlich gemacht werden. Die Bibliothek ist keine Bücherfriedhof, sondern ein Ort des Wissens und des Lesens. Wieso funktioniert Wissenschaft anhand von Büchern so nachhaltig? Ist das Papier einer Bibliothek eine CO2-Senke? Wie wäre es mit anderen Formen der Wissens-Tradierung als mit dem Medium Buch in seiner Funktion als „Speicher“. Die Bibliothek ist ein doppelter Speicher - als „Gebäude“ und durch die „Medieneinheiten“. Hier wird nicht Energie gespeichert sonder Wissen (und wie aus einer Batterie) beim lesen „entladen“, ohne das sich das Energieniveau des Buches wesentlich ändert. In einer Bibliothek wird nicht Gas, Wasser, Strom oder Wärme gespeichert, sondern Bücher. Dabei ist die Bibliothek eine Art Perpetuum Mobile - da sich das Wissen in den Bücher nicht verschlechtert, nicht abnutzt, nicht sinkt oder wesentlich verändert, sondern „nur“ altert, obwohl die Medien und die Bücher im besonderen, tausendmal und abertausende male genutzt, „gebraucht“ werden. Bibliotheken sind auch eine Form von „Kohlenstoffsenke“, denn jedes Buch besteht aus Holz, das dem Energiekreislauf entzogen wird, hier dem Kohlenstoffkreislauf und somit trägt jedes einzelne Buch in der Bibliothek letztlich zum Klimaschutz bei, indem CO2 aus der Atmosphäre gemindert wird. Wo bei den anderen 16 SDG´s trägt eine Bibliothek noch zur Nachhaltigkeit (siehe Nachhaltigkeit) bei?

Nachhaltigkeitsziele

  • Siehe Rahmenprojekt

Nachhaltigkeitsvorgaben

  • Siehe Rahmenprojekt

                                Ein Idee zum Rahmenprojekt

                                RaNa SDG 17 - Closeup | Nachhaltigkeit sichtbar gemacht (Nahsicht)

                                Bild

                                Hier gibt es die Informationen zur Idee für ein Rahmenprojekt Nachhaltigkeit SDG 17 "Closeup | Nachhaltigkeit sichtbar gemacht (Nahsicht)" aus dem SAI-Lab. mehr zu: RaNa SDG 17 - Closeup | Nachhaltigkeit sichtbar gemacht (Nahsicht)

                                Zusatzinformationen / Extras

                                Direktzugang

                                Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

                                Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.

                                Adresse:

                                SAI-Lab, c/o TU Berlin
                                https://www.chemie.tu-berlin.de/sai_lab
                                Straße des 17. Juni 135
                                10623 Berlin
                                Webseite
                                www.sai-lab.de

                                Ansprechpartner im SAI-Lab:

                                Dipl. Geogr. Michael Hüllenkrämer
                                (0152) 072 90 584
                                Cranachstr. 7

                                Webseite

                                Nachhaltigkeit
                                Die Aktion, das Projekt oder das Programm ist folgenden Zielen der Nachhaltigkeit zugeordnet: