direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

CodeBlue 056: Teeküchen als klassische Maßnahme im präventiven Arbeitsschutz

Hier gibt es die Informationen zur Idee "CodeBlue 056: Teeküchen als klassische Maßnahme im präventiven Arbeitsschutz" in der Börse lenosu aus dem SAI-Lab.

Das SAI-Lab stellt vor ...

Der offene Beitrag vom SAI-Lab stammt aus dem Rahmenprojekt "CodeBlue".
Unter dem Titel "Teeküchen als klassische Maßnahme im präventiven Arbeitsschutz" stellen wir hier die Projektidee von Michael Hüllenkrämer vor ...

Informationstankstelle

Lupe

Neuigkeiten und Informationen hier an der "Tankstelle" ...

Teeküchen als Indikator für die soziale Innenarchitektur der Büroarbeit

Sonntag, 12. Juni 2022

Für den Arbeitsplatz „Büro“ gibt es weder aus dem Baurecht, dem Arbeitsrecht, noch dem Arbeitsschutzrecht eine juristische Vorgabe für das Vorhandensein einer "Teeküche". In diesem Projekt soll genau dieses Phänomen betrachtet, untersucht oder analysiert werden: "Teeküchen" werden aus verschiedenen Gründen, Bewegründen, Haltungen oder Motivationen freiwillig und gezielt in Arbeitsstätten von Unternehmen, öffentlichen und bürgerlichen Einrichtungen vorgehalten, angeboten bereitgestellt und betrieben.

Teeküchen sind kein technisch gesetzliches "muss" - sondern ein sozial fürsorgliches "soll".

Dies geschieht allen voran, weil es nicht geregelt ist, keine gesetzliche Vorgabe dazu verpflichtet, sondern so gemacht werden kann, da die Freiheit dazu besteht. Was kein Gesetzt, keine Verordnung und keine Technische Regel festlegt, eröffnet - im wahrsten Sinne - Raum für Gestaltung. Teeküchen gibt es aus Überzeugung, aus wirkungsvoller Absicht, aus konkreter Fürsorge. Teeküchen gehören nicht unbedingt zu einer sicheren, gesundheitsgerechten und umweltfreundlichen Arbeitsstätte, aber Teeküchen gehören zu einer Kultur der Prävention im Arbeitsschutz und Gesundheitsschutz. Was in Teeküchen geschieht, erfüllt viele verschiedenen Ziele des Arbeitsschutzes. Über die Gestaltung von Arbeitsplätzen mit dem Baukasten der Möglichkeiten einer „Teeküche, bekennen sich viele Arbeitsgeber und Führungskräfte zum obersten Zusatz-Ziel „Wohl fühlen“ des Arbeitsschutzes. Wer eine Teeküche vorweisen kann, lässt erkennen, dass das Wort "Wohlbefinden" eine Rolle spielt und Fürsorge auch darüber praktiziert wird. Arbeitsschutz verpflichtet – Teeküchen helfen als Lösung und Maßnahme zugleich bei zahlreichen Aufgaben der förderlichen Gestaltung der Arbeitsbedingungen in der modernen Büroarbeit.

Es gibt an sehr vielen Orten diese Teeküchen, bisweilen tatsächlich nicht allerorts. Die Teeküchen, die es gibt, sind klassische Maßnahme im präventiven Arbeitsschutz. Die Arbeitgeber und Führungskräfte verlangen passende Räume für die Einrichtung und den Betrieb von Teeküchen. Eine Teeküche "ermöglicht das sichere Zubereiten von Pausengetränken und kleinen Gerichten". Eine Teeküche ermöglicht darüber  hinaus noch viel, viel mehr. Eine Teeküche ist ein normaler Funktionsbereiche in Gebäuden. Eine Teeküche erfüllt darüber hinaus noch viele weitere Funktionen. Vielfach sind die Teeküchen sogar ein hervorragender Indikator für gute Arbeit und die Zufriedenheit der Beschäftigten.

Im Projekt sollen, auf der Grundlage von Architektur, Bauwerk und Gebäudemanagement, die Teeküchen als „Maßnahme“ im Arbeitsschutz betrachtet werden.

  • Welche Funktion haben Teeküchen bei der Vermeidung, Minderung und Kompensation von Gefahren (Gefährdungsfaktoren)?
  • Gegen welche sozialen und psychischen Belastungen und Beanspruchungen sind Teeküchen wirksam?
  • Welche Folgen hat die Einführung einer Teeküche nach Wunsch, gegenüber einer nach Standard 0-8-15?
  • Welche Aufgaben haben Arbeitsgeber, Führungskräfte und die nutzenden Mitarbeitenden bei einer Teeküche (Verantwortung, Ausstattung, Nutzung, Sicherheit)?
  • Was ist gute Innenarchitektur bei Teeküchen?
  • Was ist bei Bau, Einrichtung (Möbel), Ausstattung (Geräte, Geschirr) unbedingt zu beachten?
  • Welche guten Lösungen gibt es zum sicheren, hygienischen und sozialen Betrieb einer Teeküche?
  • Wie unterscheidet sich ein Team "mit Teeküche" von einem Team ohne?
  • Welche Ergebnisse der Forschungen bestätigen die umgesetzten Konzepte der Teeküche „2.0“ (ff)?
  • Wie wichtig ist das Merkmal Teeküche, um daran erkennen zu können, ob es sich um einen guten Arbeitgeber handelt?
  • Auf welchem Platze im Ranking von 100 Merkmalen zu Auswahl einer der Universität steht die „Teeküche vorhanden“ für die Beschäftigten an Hochschulen bei der Auswahl des Arbeitsgebers?
  • Lässt sich an der sozialen und ökologischen Nachhaltigkeit durch und in der Teeküche feststellen, um welche Deutsche Hochschule es sich handelt – und wenn ja, was zeichnet die Teeküchen der TU Berlin aus („unglaublich große Vielfalt“?)?
  • Was sagen und empfehlen die Ratgeber über „Soziales“ und „Nachhaltigkeit“ zum nützlichen und innovativen Betrieb – zur sozialen und produktiven Funktion – von Teeküchen?

Material ...

Informationen, Hinweise und Zugang zu Materialien und Quellen ...

Meuser (2017): Typologien der Innenarchitektur - Bürobauten

Natascha Meuser (2017): Typologien der Innenarchitektur - Bürobauten. Erschienen als Band 06 in der Reihe Innenraumplanung. Hochschule Anhalt / Dessau. URL: https://opendata.uni-halle.de/bitstream/1981185920/12767/1/06_Buerobauten.pdf. Aufgerufen am 15.06.2022.

bkp GmbH (2022): Büroplanung: Check­liste zur profes­sionellen Umsetzung

bkp GmbH (2022): Büroplanung: Check­liste zur profes­sionellen Umsetzung. URL: https://www.b-k-p.net/de/trends/bueroplanung. Aufgerufen am 15.06.2022.

Büro-Jung GmbH + Co. KG (2018): Flexible Bürokonzepte fördern Kollaboration.

Büro-Jung GmbH + Co. KG (06.06.2018): Flexible Bürokonzepte fördern Kollaboration. Back to the roots - oder wie Kommunikation den Büroalltag bestimmt. URL: https://www.buero-jung.de/blog/flexible-buerokonzepte/. Aufgerufen am 03.03.2021.

Alltec Bürokonzept (2015): Teeküche 2.0

Alltec Bürokonzept (30.06.2015): Teeküche 2.0. Immer mehr Unternehmen fördern gemeinsames Essen oder sogar Kochen. Was macht die Teeküche aus und wie lässt sie sich auch auf kleiner Fläche individuell gestalten?. URL: https://buerokonzept.de/buerozeit/2015/06/teekueche-2-0/. Aufgerufen am 03.03.2021.

Brueckner (2020): Moderne Bürokonzepte (...)

Stefan Brueckner (24.01.2020): Moderne Bürokonzepte: Diese 7 Arbeitsplätze sind neu. URL: https://wexim.de/moderne-burokonzepte-7-neue-arbeitsplaetze/. Aufgerufen am 03.03.2021.

Büro-Kaizen GmbH (o.D.): (...) Nie wieder Ärger in der Teeküche!

Büro-Kaizen GmbH (o.D.): Küchenregeln im Büro: Nie wieder Ärger in der Teeküche! URL: https://www.buero-kaizen.de/teekueche/. Aufgerufen am 03.03.2021.

NEU – Gesellschaft für Innovation mbH (2022): Das Team-Office-Prinzip Büros sind für Menschen, nicht für Organisationen

NEU – Gesellschaft für Innovation mbH (15.04.2022): Das Team-Office-Prinzip Büros sind für Menschen, nicht für Organisationen. URL: https://www.neu-innovation.de/produkte-fuer-mehr-ideenkultur-innovationskultur/das-team-office-prinzip-buerokonzept-arbeitsplatzkonzept/. Aufgerufen am 15.04.2022.

Flexispot GmbH (16.02.2022): Bürogestaltung im 21. Jahrhundert (...)

Flexispot GmbH (16.02.2022): Bürogestaltung im 21. Jahrhundert: Ein Arbeitsplatz fit für die Millennials. URL: https://www.flexispot.de/blog/buro/burogestaltung-im-21.-jahrhundert:-ein-arbeitsplatz-fit-fur-die-millennials/. Aufgerufen am 15.04.2021.

Rupnow (2020): Treffpunkt mit Kollegen: Die Büroküche – Einrichtung, Planung und Kosten

Antonia Rupnow (30.01.2020): Treffpunkt mit Kollegen: Die Büroküche – Einrichtung, Planung und Kosten. URL: https://www.aroundhome.de/kueche/buerokueche/. Aufgerufen am 03.03.2021.

Rahmenprojekt

Ein "Rahmenprojekt" ist kein Projekt sondern ein Rahmen für Projekte. Wie beim Bilderrahmen, nur in anderer Wortfolge.

RaNa SDG 08 - CodeBlue | AnameA

Bild

Hier gibt es die Informationen zur Idee für ein Rahmenprojekt Nachhaltigkeit SDG 08 "Rahmenprojekt Nachhaltigkeit SDG 08 - OSHA sustainabbility work (CodeBlue) | Aufbau nachhaltiger menschenfreundlicher Arbeitsumgebungen (AnameA)" aus dem SAI-Lab. mehr zu: RaNa SDG 08 - CodeBlue | AnameA

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.

Adresse:

SAI-Lab, c/o TU Berlin
https://www.chemie.tu-berlin.de/sai_lab
Straße des 17. Juni 135
10623 Berlin
Webseite
www.sai-lab.de

Ansprechpartner im SAI-Lab:

Dipl. Geogr. Michael Hüllenkrämer
(0152) 072 90 584
Cranachstr. 7

Webseite

Nachhaltigkeit
Die Aktion, das Projekt oder das Programm ist folgenden Zielen der Nachhaltigkeit zugeordnet: