direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Page Content

There is no English translation for this web page.

Logistik

Hier gibt es Informationen zur Logistik.

Neuigkeiten

...

Erläuterungen

...

bald ...

Die Informationen sind noch in Vorbereitung ... und werden bald schrittweise veröffentlicht ...

Home-Logistics & Family-Cargo sind auch Wirtschaftsverkehr

Montag, 03. Dezember 2018

Lupe

Die Agora Verkehrswende hat den Vortrag von Prof. Dr.-Ing. Bert Leerkamp (Bergische Universität Wuppertal) "Stadtlogistik Reloaded - Alte und neue Handlungsansätze im städtischen Wirtschaftsverkehr", der im Rahmen des Agora Verkehrswende Städtenetzwerk-Treffens am 5.11.2018 präsentiert wurde, veröffentlicht (siehe https://www.agora-verkehrswende.de/veroeffentlichungen/stadtlogistik-reloaded/).

Auch wir von Wheels, Ways & Weights denken über nachhaltige Lösungen für die Citylogistik nach: Dazu sehen wir das Lastenrad als Fahrzeug für den gewerbliche UND privaten Bedarf für nachhaltigen Transport. Deshalb setzen wird ergänzend das Thema der "Haushaltslogistik" hinzu.

Fahrzeuge, Fuhrpark und Logistik der Privatwirtschaft: Haushalte befördern und transportieren große Mengen an Waren und Gütern seit Jahrhunderten auf der Letzten Meilen. Die Vorstände der häuslichen Beschaffung entscheiden jeden Tag aufs neue über wirtschaftlich und logistisch günstige Modelle der Mobilität. Dabei werden millionenfach Entscheidungen getroffen, in den oft auf vorbildliche Art und Weise die Notwendigkeit nach Beförderung mit den Bedürfnisse nach Transport miteinander kombiniert werden. Das Fahrrad und verfügbare Lastenräder nehmen dabei eine methodische Schlüsselstellung ein. Einige der hierzu passenden Begriffe sind "Home-Logistics", "Family-Cargo" und "Last-Mile-Master" (Bürger, Bewohner, Touristen). 

Dazu haben wir von Wheels, Ways & Weights vielfältige Lösungsansätze. Wir zeigen mit freien Lastenädern, einem geplanten Fahrradpool für Uni-Angehörige und weiteren Ansätzen für mehr Gemeinwohl und lebenswerte Städte darauf hin: "Nicht nur an die Wirtschaft denken - Die Stadt und Ihre Menschen als Ganzes sehen."

NoCargo for Cargobikes: Rüben auf die Bahn

"Landwirtschaftliche Produkte stärker per Bahn transportieren forderte im September Michael Fömming, niedersächsischer Landesvorsitzende des Verkehrsclubs Deutschland (VCD). Er steht mit dieser Forderung nicht alleine!" (Quelle: signalarchiv.de/Meldungen/10002572) 

Auch wir von Wheels, Ways & Weights denken, das die Bahn besser ist als das Lastenrad: "Bei Rüben müssten wir noch sehr viel üben" ...

Knotenpunkte - Anknüpfpunkte für das Lastenrad im Wirtschaftsverkehr

Für den beiderseitigen Übergang von Waren und Gütern bedarf es Zugangsstellen. Beispielsweise zum Schienennetz. 

Gibt es für Berlin (und Brandenburg) so eine Ansatz und die entsprechenden Karten wie in Hessen? mobil.hessen.de/sites/mobil.hessen.de/files/content-downloads/20150113_Zugangsstellen_Schienennetz.pdf

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Auxiliary Functions

This site uses Matomo for anonymized webanalysis. Visit Data Privacy for more information and opt-out options.

Adresse:

SAI-Lab, c/o TU Berlin
https://www.chemie.tu-berlin.de/sai_lab
Straße des 17. Juni 135
10623 Berlin
Website
www.sai-lab.de

Ansprechpartner im SAI-Lab:

Dr. Franz-Josef Schmitt
(0345) 55 - 25523
Von-Danckelmann-Platz 3

Website

Dipl. Geogr. Michael Hüllenkrämer
(0152) 072 90 584
Cranachstr. 7

Website