direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

BUSTER 127: Nationaler Schrottrad Verwertungsplan

Hier gibt es die Informationen zur Idee "BUSTER 127: Nationaler Schrottrad Verwertungsplan" in der Börse lenosu aus dem SAI-Lab.

Das SAI-Lab stellt vor ...

Der offene Beitrag vom SAI-Lab stammt aus dem Rahmenprojekt "BUSTER".
Unter dem Titel "Nationaler Schrottrad Verwertungsplan" stellen wir hier die Projektidee von Michael Hüllenkrämer vor ...

Informationstankstelle

Lupe

Neuigkeiten und Informationen hier an der "Tankstelle" ...

Schrottrad Verwertungsplan zu Zero Schrottrad

Donnerstag, 12. Mai 2022

Die Idee setzt sich für einem Baustein im "Fahrradland Deutschland 2030 - Nationaler Radverkehrsplan 3.0" in Form eines "Nationalen Schrottrad Verwertungsplan" ein.

Gäbe es einen bundesweiten Plan zur Vision "Zero Schrottrad", dann gäbe es mehr attraktiven Radverkehr. Ein Nationaler Schrottrad Verwertungsplan soll lokal umgesetzt werden - für umweltfreundlichen und sicheren Radverkehr. Die Aktivitäten zur Minderung und die Politik der Vermeidung von Schrotträdern sorgt für eine Verbesserung beim ruhenden Verkehr. Bei Radverkehr trägt dies zur Verbesserung der Mobilität mit dem Fahrrad bei.

Das Fahrrad steht für individuelle, nachhaltige, resiliente, gesundheitsförderliche, zeitlich flexible und kostengünstige Mobilität. Jedes Schrottrad konterkariert dieses Bild und beeinträchtigt die Fahrradmobilität.
Die die vielen positiven Merkmal des Fahrradverkehrs fördern, kann durch die Vermeidung der negativen Folgen von Fahrradschrott erfolgen.

Im Jahr 2030 sollen viele verschiedene Lösungen zur nachhaltige Verwertung von Schrotträdern allgemein in Deutschland verbreitet sein. So selbstverständlich das Radfahren ist, so selbstverständlich wird ein jeweiliges Schrottrad wieder herstellt und fahrbereit gemacht oder auf andere Art und Weise im Re-Use durch Modelle des Commons verwendet. Die Ressourcen der Schrotträder kommen der Zivilgesellschaft zugute. Mit Schrotträdern werden gezielt nachhaltige Aktivitäten der Bürgerinnen und Bürger gefördert und unterstützt. Die Menschen nutzen jedes Teil von einem Schrottrad für nachhaltige Innovationen in der Kommune. Wenn ein Schrottrad nicht wieder Fahrrad werden kann, wird mit Freude und handwerklichem Geschick etwas Neues daraus gemacht.

Kurzum: Radfahren wird durch „Zero Schrottrad“ für alle attraktiver, für Re-Use durch neue Materialströme und Produkte, ebenso wie für Radfahrende durch freie und verfügbare Fahrradabstellanlagen.

Material ...

Informationen, Hinweise und Zugang zu Materialien und Quellen ...

BMDV (2022): Nationaler Radverkehrsplan 3.0

Bundesministerium für Digitales und Verkehr (BMDV) (01.2022): Nationaler Radverkehrsplan 3.0. URL: https://www.bmvi.de/SharedDocs/DE/Anlage/StV/nationaler-radverkehrsplan-3-0.pdf?__blob=publicationFile. Aufgerufen am 12.05.2022.

Bundestag (2021): Nationaler Radverkehrsplan 3.0

Bundestag (23.04.2021): Nationaler Radverkehrsplan 3.0. URL: https://dserver.bundestag.de/btd/19/292/1929250.pdf. Aufgerufen am 12.05.2022.

Radweg Hindernisse (2022): Hamburg räumt auf - Fahrradstellplätze freigeflext

Radweg Hindernisse (11.05.2022): Hamburg räumt auf - Fahrradstellplätze freigeflext. URL: https://www.youtube.com/watch?v=cYP69LITovs. Aufgerufen am 12.05.2022.

Rahmenprojekt

Ein "Rahmenprojekt" ist kein Projekt sondern ein Rahmen für Projekte. Wie beim Bilderrahmen, nur in anderer Wortfolge.

RaNa SDG 09 - BUSTER | ENVI

Bild

Hier gibt es die Informationen zur Idee für ein Rahmenprojekt Nachhaltigkeit SDG 09 - Building up sustainable traffic efficient ressources (BUSTER) | Errichtung nachhaltiger verkehrseffizienter Infrastrukturen (ENVI)" aus dem SAI-Lab. mehr zu: RaNa SDG 09 - BUSTER | ENVI

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.

Adresse:

SAI-Lab, c/o TU Berlin
https://www.chemie.tu-berlin.de/sai_lab
Straße des 17. Juni 135
10623 Berlin
Webseite
www.sai-lab.de

Ansprechpartner im SAI-Lab:

Dipl. Geogr. Michael Hüllenkrämer
(0152) 072 90 584
Cranachstr. 7

Webseite

Nachhaltigkeit
Die Aktion, das Projekt oder das Programm ist folgenden Zielen der Nachhaltigkeit zugeordnet: