direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Ecologistic 020: Rad-Fahr-Bau-Zeug

Hier gibt es die Informationen zur Idee "Ecologistic 020: Rad-Fahr-Bau-Zeug" in der Börse lenosu aus dem SAI-Lab.

Das SAI-Lab stellt vor ...

Der offene Beitrag vom SAI-Lab stammt aus dem Rahmenprojekt "Ecologistic".
Unter dem Titel "Rad-Fahr-Bau-Zeug" stellen wir hier die Projektidee von Michael Hüllenkrämer vor ...

Informationstankstelle

Lupe

Hier gibt es Neuigkeiten bis zum 30.06.2022 (letzter Tag der Aktualisierung). Alle Informationen an der neuen "Tankstelle"! Diese Seite, wie auch alle anderen Seiten von www.chemie.tu-berlin.de/sai_lab, ziehen bis zum 31.12.2022 um auf www.sai-lab.de!
Die Projekte, Initiativen, Kampagnen und Publikationen und Veranstaltungen, sowie die Online-Kontakte zu Freunden vom dem Reallabor für nachhaltige Entwicklung, sowie der Mikro Think Tank für Nachhaltigkeit, werden unter www.sai-lab.de fortgesetzt ....

Freiheiten für den Bau neuartiger Rad-Fahrzeuge

In diesem Projekt sollen die verschiedenen Betrachtungen von "Rad" (etwa; Rollrad, Antriebsrad, Anzahl der Räder), "Fahr" (etwa; schieben, ziehen, treten, antrieben, rollen), "Bau" (etwa: Bauteile, Standard-Zubehör, Baugruppen, Design), sowie "Zeug" (Produkt, Teil, Fahrzeug) aufgefächert und dargestellt werden. Über die Teile, die segmentierte, unterteilte und gegliederte Darstellung von Aspekten für Waren und Güter (Dinge) der umweltfreundlichen, ökologischen, sozialen und ökonomischen Logistik, soll Angebot und Nachfrage nach Hilfsmitteln für den Transport neu gedacht werden. Was sind die heutigen Fahrzeuge, insbesondere jene Fahrzeuge für Mikromobilität? Welche Fahrzeuge und Hilfsmittel für den Transport fehlen heutzutage, was kann und sollte noch erfunden werden? Wie kommen Menschen auf welchen Wegen und in welchen Infrastrukturen mit Waren von A nach B? Welche Formen, Funktionen und Mobilität wären in einem jeweiligen Bereich nützlich und innovativ? Welche Bedingungen fördern Entwicklungen (Beispielsweise das Fahrrad-Mitnahme-Verbot in Zügen oder das Verlangen nach Zusatz-Tickets für Fahrräder im ÖPNV -> Erfindung des Faltrades, das die Merkmal von Handgepäck erfüllt)?  Welche Bedingungen (Hemmisse, Freiheiten) bestehen für die nachhaltige Weiter-Entwicklung von Logistik und Transport vor Ort für Bürgerinnen und Bürger, ebenso wie für Einzelhändlerinnen und Einzelhändler, usw.?

Meldungen

Die chronologischen Informationen zum "Projekt".

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.

Adresse:

SAI-Lab, c/o TU Berlin
https://www.chemie.tu-berlin.de/sai_lab
Straße des 17. Juni 135
10623 Berlin
Webseite
www.sai-lab.de

Ansprechpartner im SAI-Lab:

Dr. Franz-Josef Schmitt
(0345) 55 - 25523
Von-Danckelmann-Platz 3

Webseite

Dipl. Geogr. Michael Hüllenkrämer
(0152) 072 90 584
Cranachstr. 7

Webseite

Links: