TU Berlin

SAI-LabCargoride 034: Klimamobil mit dem Lastenrad einkaufen

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Cargoride 034: Klimamobil mit dem Lastenrad einkaufen

Hier gibt es die Informationen zur Idee "Cargoride 034: Klimamobil mit dem Lastenrad einkaufen" in der Börse lenosu aus dem SAI-Lab.

Das SAI-Lab stellt vor ...

Der offene Beitrag vom SAI-Lab stammt aus dem Rahmenprojekt "Cargoride".
Unter dem Titel "Klima-fit und Lastenrad-mobil Einkaufen" stellen wir hier die Projektidee von Michael Hüllenkrämer vor ...

Informationstankstelle

Lupe

Neuigkeiten und Informationen hier an der "Tankstelle" ...

Cargoride trifft auf Radkunst

Donnerstag, 09. Juni 2022

Lupe

Das nächste Treffen am 22.06.2022, ab 16:00 Uhr findet bei der "RADKUNST - Fahrräder, Werkstatt & Café" (https://www.radkunst.com) in der Kantstraße 36, 10625 Berlin, statt.

Was zeichnet die fLotte Berlin aus? Wie ist die Leihe organisiert? Was kennzeichnet einen Standort? Was ist alles bei der Leihe zu beachten? Wie läuft die Ausgaben und die Rücknahme ab? Welche Vorraussetzungen gibt es für eine günstigen und guten Standort für ein Freies Lastenrad? Was ist nötig um fLotte Partner mit einem Zuhause für ein Lastenrad zu werden?

Das Reallabor ist vor Ort beim Freien Lastenrad JOSCH (https://flotte-berlin.de/cb-items/josch/) aus der fLotte Berlin.

Karte von morgen: Alle Freien Lastenräder der fLotte Berlin sind eingetragen

Mittwoch, 08. Juni 2022

Lupe

In der Karte von morgen waren nicht alle Freien Lastenräder der fLotte Berlin eingetragen. Das hat sich nun geändert. Die Karte der Standorte der fLotten Lastenräder (siehe https://flotte-berlin.de/lastenrad-ausleihen/standorte/) und die Karte der Objekte von morgen "Lastenrad" (siehe https://www.kartevonmorgen.org/m/main?c=52.4740%2C13.2536&z=10.00&search=berlin) sind miteinader abgeglichen.

Karte von morgen mit allen Freien Lastenrädern der fLotte Berlin - Ab sofort verfügbar!

Klimafit-Karten - SAI dabei: Regionalpilotin für Tempelhof Schöneberg

Als Regionalpilot*in hat sich Michael Hüllenkrämer aus dem SAI-Lab beworben und die Einlage von 2.000 EURO bereitgestellt. Das SAI-Lab ist damit Regionalpilotin für Tempelhof Schöneberg in Berlin.

Nun laufen langsam die Vorbereitungen für die in Organisation, Vernetzung, Kartierung, und mögliche nützliche Teilprojekte an. Ziel ist es einen Mehrwert für die TU Berlin, die fLotte Berlin, die Freien Lastenräder, die Nachbarschaften über nachhalige Entwicklung zu bewirken. Daher stellt das SAI-Lab die Mitwirkung und Teilhabe unter das bekannte Motto "Nachhaligkeitsziele mit dem Lastenrad erreichen" und das Aktionsformat "Lastenradmobil einkaufen".

Veranstaltungen ...

Hinweis auf Veranstaltungen ...

Projektbesprechung regelmäßig und Messanger-Gruppe

Montag, 30. Mai 2022

Neben den Projektbesprechungen gibt es für das professionelle Projektmanagement eine Messanger-Gruppe: Immer (wenn nötig) über wichtige oder dringende Dinge informiert sein, Hinweise erhalten, Anstehendes abstimmen,...

Projektstartgespräch, am 09.05.2022, 08:00 - 09:00 Uhr

Donnerstag, 28. April 2022

Lupe

Einladung an die interessierten Studierende aus dem Modul Umweltmanagement und Auditing (unter Leitung von Frau Strecker) zum Projektstartgespräch von "Cargoride 034: Klimamobil mit dem Lastenrad einkaufen" in Präsenz:

Wann: Montag, 09.05.2022, von 08:00 - 09:00 Uhr
Wo: TU Berlin, Geb. BH-N, Erdgeschoss, Raum 002 "Lernraum BH-N".

(siehe Lernräume an der TU Berlin: https://www.static.tu.berlin/fileadmin/www/10000000/Studieren/Uni-Leben/Campusplaene/Uebersicht_Lernraeume.pdf).
Projektwebseite: https://www.chemie.tu-berlin.de/index.php?id=220031

Karte von morgen für TS & fLotte Berlin - Projektstartbesprechung

Montag, 11. April 2022

Projektstartbesprechung zu Karte von morgen für Tempelhof Schöneberg & Freie Lastenräder der fLotte Berlin

Termin: wird noch festgelegt, vorraussichtlich in der Woche vom 25. - 29.04.2022
Ort: TU Berlin oder Einrichtung in Tempelhof Schöneberg, wird noch festgelegt

Studentenprojekt - Sommersemester 2022: Karte von morgen für Tempelhof Schöneberg & Freie Lastenräder der fLotte Berlin

Montag, 11. April 2022

In der Vorlesungszeit des Sommersemester 2022, also von 19.04. - 23.07.2022, bietet das SAI-Lab ein Studierendenprojekt zur "Karte von morgen für Tempelhof Schöneberg & Freie Lastenräder der fLotte Berlin" an.

Das Projekt ist ein Teilprojekt vom „Cargoride 034: Klimamobil mit dem Lastenrad einkaufen“ geführt. In diesem Projekt wird „Klimafitkarte“ für Tempelhof-Schöneberg bei „Meine Stadt von morgen“ mit den Freien Lastenräder der fLotte Berlin und dem Aktionsformat „mit dem Lastenrad einkaufen“ kombiniert.

Baustein: Kartevonmorgen.org

Die deutschlandweite „Karte von morgen“ von Kartevonmorgen.org ist eine der Grundlage für das Teilprojekt. Die Karte von morgen gibt bereits heute eine Orientierungshilfe für einen klimaentlastenden Lebensstil.

In einem Bundesweiten Projekt haben es sich über 60 Pilot-Kommunen zur Aufgabe gemacht,  die Karte als Verzeichnis der Wandel-Initiativen oder als regionaler Einkaufsführer zu etabliert. Aus den elektronisch erfassten Daten und Informationen entstehen dann auch zum Teil analog Karten in Form von Stadtplänen mit thematischem Einkaufsführer.

Im Rahmen der “Förderung innovativer Klimaschutzprojekte” des Bundesumweltministeriums wird derzeit genau dieses Erfolgskonzept bis zum Jahr 2024 professionalisiert und ausgeweitet. In weiteren Phasen der Kartierung und Erfassung, insbesondere in neuen Orten, Gemeinden und Städten, sollen Bürgerinnen und Bürger am entstehen und wachsen der Karte von morgen mitwirken. In weiteren 100 Regionen, zu denen auch Berlin, und hier der  Bezirk Tempelhof-Schöneber, gehören, soll der Konsum verändert und der Einkauf nachhaltiger werden, insbesondere die klimafreundliche  Beschaffung ist ein ausdrückliches Ziel. Mit einer atraktiven Karte von morgen kann ein wesentlicher Beitrag zur Reduzierung des Treibhausgasausstoßes im Alltag geleistet werden.

Baustein: Klimafitkarte  bei „Meine Stadt von morgen“

Mit einem Datensystem und informativen Karten kann nachhaltiger Konsum in die Breite gebracht werden und die Menschen erreichen. Im Projekt wird eine Karte von Morgen in Form der „Klimafitkarte“ (Arbeitstitel) vorbereitet und prototypisch  erstellt. Mit der Karte wird den Menschen gezeigt, welche Angebote der Transformation zu einer nachhaltigen Produktions- und Wirtschaftsweise bestehen und welche Alternativen zum Konsum in Berlin, insbesondere im Bezirk Tempelhof-Schöneberg, bereits für nachhaltigen, umwelt- und klimafreundlichen Einkauf bestehen. Es wird in einer Art von Regionalredaktion gearbeitet und sich möglichst erfolgreich mit anderen regionalen Akteuren vernetzt. Es wird die Grundlagen für die Kartierung von Einträgen auf der Karte von Morgen zusammengestellt. Das Kartieren wird vorbereitet und ausprobiert. Es kann eine digitale Karte für die Öffentlichkeitsarbeit genutzt werden. Für diesen Baustein im Projekt ist das SAI-Lab ein Partner im bundesweiten Projekt „Klimafit-Karten“ (Arbeitstitel) und als Regionalkoordinatoren eingetragen. Die Bearbeiterinnen und Bearbeiter unterstützen mit ihrer Tätigkeit die Aufgaben und die Tätigkeiten der Regionalkoordination (von Michael Hüllenkrämer) für den Bereich Tempelhof-Schöneberg in Berlin.

Für die Kartierung werden die vier Handlungsmöglichkeiten für tägliche, mittelfristige und langfristige Versorgung (Bedarf) mit unterschiedlichem dem Potential zur Einsparung von Ressourcen und für praktische nachhaltige Entwicklung aufgegriffen:

  1. Verpackungsfrei(er) und plastikarm leben (5%)
  2. Kleidertausch, Second-Hand und Sharing Economy (10%)
  3. Regionale und saisonale Lebensmittel (20%)
  4. Stark reduzierter Fleischkonsum (65%)

Die Nutzerinnen und Nutzer der Klimafit-Karten (Arbeitstitel) können dann als bewusste und informierte Käuferinnen oder Käufer, Verbraucherinnen oder Verbraucher dem privaten Konsum oder die Beschaffung der Organisationeinheit konsumkritisch planen und umsetzten. Durch eine vernetzte Nachbarschaft wir der „grüne Einkauf“ (vegetarisch, plastikfrei, regional, und wiederverwendet bzw. ausgeliehen) gefördert und verbessert. 

Baustein: Freie Lastenräder der fLotte Berlin

Die Initiativen des europaweiten Netzwerks der Freien Lastenräder (Forum Freie Lastenräder) hat auch eine Wirkregion in Berlin, durch die „fLotte – frei Lastenräder für Berlin“. Auch die TU Berlin ist Partner der fLotte Berlin und Eigentümerin eines Freien Lastenrads (siehe ARNOLD). Auch die fLotte Berlin hat für ihr Buchungsplattform und das System des Verleihs eine Karte. Von ehrenamtlichen Akteuren bei der fLotte Berlin werden auch Daten in OpenStreetMap eingetragen und stehen in der Karte von morgen bereit.

Es soll ein Mehrwerkt und die Integration von Daten in den jeweiligen Systemen betrachtet werden. Daten aus jeweiligen solitären Systemen sollen in dem übergeordneten Metasystem de „Karte von morgen“ eingebaut, verknüpft oder auf elegante technische und innovative organisatorische Art und Weise eingebunden werden. Dahin steht die Feststellung, dass der Transport von Waren und Gütern mit Lastenrädern, insbesondere mit Freien Lastenräder, selbst ein Beitrag zum Klimaschutz darstellt. Jeder Lastenradkilometer kann Emissionen vermeiden und einsparen oder andere negative Umweltformen verhindern.

Baustein: Freie Lastenräder der fLotte für Standorte in der Klimafitkarte 

Der Kontakt, die Erfassung und die Kartierung von Einträgen in die „Klimafitkarte“ (zu den besonderen Vorgaben aufgestellt sind) dienen dazu die   deutschlandweite „Karte von morgen“ fortzuschreiben und zu entwickeln. Damit einhergehend sollen auch die Potentiale und die Eignung der kartierten Standorte für Freie Lastenrädern betrachtet werden. Ebenso soll die Bereitschaft der Eigentümer, der Geschäftsführer oder der Leitungen der Filialen  oder der Niederlassungen ermittelt und erfasst werden. Dann kann aus der speziellen Aufgabenstellung  für die Klimafitkarte, für das Bürgerfreundlicher Informationssystem der „Karte von morgen“ zugleich auch ein Instrument für das Management und die Entwicklung von neuen Standorten für den Verleih von Freien Lastenrädern der fLotte werden.

Aufgaben und Ergebnis

  • unterstützten des Regionalkoordinators bei „klimafit“  Karte von morgen
  • kartieren für die Karten von Morgen
  • werben für Partnerschaft und Standorte der fLotte Berlin im Bezirk Tempelhof Schöneberg und in Berlin.
  • erkunden von Standorten für Freie Lastenrädern der Flotte
  • mitführen und fahren von Lastenrädern, die noch einen Standort suchen, bei der vor Ort Erfassung in einer Straße
  • ansprechen von Personal und Geschäftsinhaberinnen und Geschäftsinhaberin, ob der Standort gerne mit einem Lastenrad  ausgestattet sein sollte
  • zusammen arbeiten mit fLotte Berlin
  • zusammen arbeiten mit Regionalkoordinatoren
  • zusammen arbeiten mit Umweltamt des Bezirks Charlottenburg-Wilmersdorf und Tempelhof-Schöneberg
  • zusammen arbeiten mit studentischen Vereinigungen an der TU Berlin, beispielsweise Zwille
  • zusammen arbeiten Organen der TU Berlin, beispielsweise dem AStA
  • zusammen arbeiten mit dem Nachhaltigkeitsrat der TU Berlin
  • zusammen arbeiten mit den Regionalkoordinatoren im Kernteam der fLotte Berlin
  • teilnahmen an Workshop zur klimafit“  Karte von morgen, sowie dem Transformationszentrum Haus und Feld
  • organisieren eines Treffens der Koordinatoren der klimafit“  Karte von morgen.
  • teilnehmen an monatlichen  Treffen der Arbeitsgruppe der fLotte Berlin „Lastenradkooperationen“
  • zusammenstellen der Hilfen zu Karte von morgen
  • zusammenstellen der Akteurs-Landkarte und der Kontakte der Kartiererinnen und Kartierer „von morgen“
  • ergänzen und vervollständigen von Daten und Informationen in der Karte von morgen
  • erstellen einer nützlichen Liste möglicher neuer Standorte für Feie Lastenräder der flotte
  • berechnen einer groben Klimabilanz des Projekts und der vermiedenen Emissionen sowie der dazu angewendeten Methoden und Prinzipien.

Material ...

Informationen, Hinweise und Zugang zu Materialien und Quellen ...

Ideen³ e.V. (11.04.2022): BMU-Förderung ab Herbst

Montag, 11. April 2022

Lupe

Ideen³ e.V. (11.04.2022): BMU-Förderung ab Herbst. Helmut Wolmann. E-Mail.

"Liebe Regionalpilot*innen die noch dieses Jahr einen Klima-Führer für ihre Stadt drucken wollten, unser Klima-Karten Projekt, dass wir wohl klimAPP nennen werden, kann doch erst im Herbst starten! Inzwischen wurde uns verraten, dass der wirkliche Grund sei, dass der neue Haushalt noch nicht beschlossen wurde. Dazu die Grafik vom Finanzministerium." (s.o).

Ideen³ e.V. (2022): Regionalgruppen und Partner im Klimakarten-Projekt

Mittwoch, 09. Februar 2022

Ideen³ e.V. (09.02.2022): Regionalgruppen und Partner im Klimakarten-Projekt. Helmut Wolmann. E-Mail.

"Im letzten Jahr hatten sich bereits 130 Regionalgruppen als interessiert gemeldet, einen klimafreundlichen Vernetzungs- und Konsumführer zu erstellen, teilweise erstmal aus reinem Interesse, andere haben aber auch schon mit voller Kraft das Crowdfunding für die Eigenmittel unterstützt. Ob GWÖ-Regionalgruppe, Transition-Town oder Vernetzungs-Initiative, uns allen geht es ja (unter anderem) um Ökologie und dass wir als Gesellschaft unsere natürlichen Grenzen respektieren. So richtig loslegen dürft ihr ab Mai 2022. (Den April brauchen wir noch im Kernteam, um das begleitende Schulungsprogramm vorzubereiten)." (s.o).

Klimafit-Karten – BMU Förderprojekt unterstützt 40 GWÖ Regionalgruppen mit je 7.000 Euro

Es geht um Klimaschutz und CO2 Reduzierung, um die Sichtbarkeit und Vernetzung nachhaltiger Unternehmen und um eine Finanzspritze für 40 GWÖ Regionalgruppen. Im Rahmen der “Förderung innovativer Klimaschutzprojekte” des Bundesumweltministeriums (BMU) soll das Erfolgskonzept der „Karte von morgen“ professionalisiert und ausgeweitet werden, um möglichst viele BürgerInnen in weiteren 100 Regionen zu erreichen und es ihnen zu erleichtern, ihren Beitrag zur Reduzierung des Treibhausgasausstoßes im Alltag zu leisten. Dafür erhält jede RG, die sich beteiligt 7.000 Euro Fördermittel zur eigenen Verwendung (*).

Wie genau das funktioniert, wer mitmachen kann und wo ihr euch melden könnt?
Mehr Informationen gibt es hier, eine erste Infoveranstaltung findet am 20. April um 20 Uhr statt (Link zum online Meeting ganz unten) und alle interessierten RGs melden sich bitte bei

(https://wechange.de/group/forum/event/gwoe-und-einkaufsfuehrer-fuer-klimafitten-kon/?follow=1&ct=cosinnus_event.event&id=66873)

Klima-fit und Lastenrad-mobil Einkaufen

Montag, 12. April 2021

Adressiert an mit dem Betreff: "Klimafit-Karten" unbedingt mit "Lastenradmobil-Einkaufen" (siehe FFL)

... gerade lese ich den Beitrag / Hinweis von Helmut Wolmann bei WeChange zu "Klimafit-Karten – BMU Förderprojekt unterstützt 40 GWÖ Regionalgruppen mit je 7.000 Euro".
Auch wenn das ein sehr mieser Kredit ist, wenn der Hai 2.000 EURO verlangt - aber so ist ja die Bundesförderung immer noch aufgestellt :-( -  kann ich mit gut vorstellen, als Teil der fLotte Berlin mitzumachen. 2 TEURO für ein konkretes Tun in Sachen "Klimaneutral einkaufen mit Freien Lastenrädern" sind auch schon auf einem "Projektkonto" von mir gebunkert. Einziger Haken: Die fLotte Berlin ist keine GWÖ, aber das macht bestimmt garnix, denn mit Lastenrädern lassen sich sowohl die Ziele der GWÖ (soll ich die Beispiele nennen?) wie der SDG (siehe "Nachhaligkeitsziele mit dem Lastenrad erreichen") - u.v.a.m. wunderbar vor Ort, einfach und praktisch + sichtbar (schönes Lastenrad das viele Cargobikometer zurücklegt) verwirklichen.
Ich habe mir den Termin zur ersten Infoveranstaltung am 20. April um 20 Uhr notiert. Vielleicht kommen wir auch so schon zusammen?
Das FFL = Forum Freie Lastenräder, in dem ich mitwirke und unterstütze, hat auch eine Karte mit allen Initiativen der Freien Lastenräder; das puscht "Lastenradmobil-Einkaufen" ungemein!

Beste Grüße
Michael

mehr unter:

Quervernetzt ...

Es bestehen, unter anderem, folgende Verbindungen zwischen Personen, Vereinen, Einrichtungen und Organisationen ...

Institut für Technischen Umweltschutz (ITU)

Ideen³ e.V.

Hier gibt es Informationen zur Verbindung zwischen dem SAI-Lab und dem Muster-Freund-Master. Dazu stellen wir den Muster-Freund-Master kurz vor. Über die Beiträge in "Neuigkeiten und Informationen" treten wir in die Online-Kommunikation. mehr zu: Ideen³ e.V.

Rahmenprojekt

Ein "Rahmenprojekt" ist kein Projekt sondern ein Rahmen für Projekte. Wie beim Bilderrahmen, nur in anderer Wortfolge.

RaNa SDG 11 - Cargoride | Lastenradfahren

Bild

Hier gibt es die Informationen zur Idee für ein Rahmenprojekt Nachhaltigkeit SDG 11 "Cargoride| Lastenradfahren" aus dem SAI-Lab. mehr zu: RaNa SDG 11 - Cargoride | Lastenradfahren

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe