direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

AEM 19: Handtrockentuch | Handtrockentuchrolle anstatt Einweghygiene-Händetrockenpapier

Hier gibt es die Informationen zur Idee "AEM 19: Handtrockentuch | Handtrockentuchrolle anstatt Einweghygiene-Händetrockenpapier" in der Börse lenosu aus dem SAI-Lab.

Das SAI-Lab stellt vor ...

Der offene Beitrag vom SAI-Lab stammt aus dem Rahmenprojekt "AEM".
Unter dem Titel "Handtrockentuch | Handtrockentuchrolle anstatt Einweghygiene-Händetrockenpapier" stellen wir hier die Projektidee von Michael Hüllenkrämer vor ...

Von Minihandtüchern bis zur Endlostuchrolle ...

Montag, 12. August 2019

Mit „AEM 19: Handtrockentuch | Handtrockentuchrolle anstatt Einweghygiene-Händetrockenpapier“ verbindet sich eine Fachkonzept über den Einsatz von Mehrweg gegenüber Einweg.

Magst Du es, dir mit „Papier“ die Hände zu abzutrocknen? Bestehst du darauf nasse Hände oder dein nasses Gesicht mit sogenanntem „Hygienepapier“ zu trocken? Denn so macht es keiner zuhause, dort werden Stoffe und Tuche eingesetzt, meist als „Handtuch“ auch als „Trockentuch“ bezeichnet.

  • Ja es gibt die „Toiletten-Hand-Trocken-Tuch-Rolle“ vom Rollenspender.
  • Ist die Alternative zur „Toiletten-Handtuch-Papier“ tatsächlicher der "Handtrockenfön"?

Ein Beispiel:
Es gibt Cafes und Restaurants, meist die "Alternativen" oder die "Hochpreisigen", die ihren Kunden kleine Minihandtücher auf den sanitären Einrichtugnen anbieten, um dort das Bedürfnis „trocknen“ zu ermöglichen. Die kleinen Handtücher, für jede Kundin und für jeden Kunden Eines, stehen in entsprechenden Spendern bereit und werden - einmal gebraucht - in einen Wäschekorb gelegt. Der Wäschekorb wird regelmäßig gewechselt und die Ausgabe an Tuchen mit frisch gewaschenen Tüchern wieder aufgefüllt.

 

                                Ein Idee zum Rahmenprojekt

                                RaNa SDG 12 - Ausweg aus dem Einweg ist Mehrweg (AEM)

                                Bild

                                Hier gibt es die Informationen zur Idee für ein Rahmenprojekt Nachhaltigkeit SDG 12 "Ausweg aus dem Einweg ist Mehrweg (AEM)" aus dem SAI-Lab. mehr zu: RaNa SDG 12 - Ausweg aus dem Einweg ist Mehrweg (AEM)

                                Zusatzinformationen / Extras

                                Direktzugang

                                Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

                                Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.

                                Adresse:

                                SAI-Lab, c/o TU Berlin
                                https://www.chemie.tu-berlin.de/sai_lab
                                Straße des 17. Juni 135
                                10623 Berlin
                                Webseite
                                www.sai-lab.de

                                Ansprechpartner im SAI-Lab:

                                Dipl. Geogr. Michael Hüllenkrämer
                                (0152) 072 90 584
                                Cranachstr. 7

                                Webseite

                                Nachhaltigkeit
                                Die Aktion, das Projekt oder das Programm ist folgenden Zielen der Nachhaltigkeit zugeordnet: