TU Berlin

SAI-LabPROSUM 15: Nachhaltiger Einsatz von Chemikalien (NEChem)

Page Content

to Navigation

There is no English translation for this web page.

PROSUM 15: Nachhaltiger Einsatz von Chemikalien (NEChem)

Hier gibt es die Informationen zur Idee "PROSUM 15: Nachhaltiger Einsatz von Chemikalien (NEChem)" in der Börse lenosu aus dem SAI-Lab.

Das SAI-Lab stellt vor ...

Der offene Beitrag vom SAI-Lab stammt aus dem Rahmenprojekt "PROSUM".
Unter dem Titel "Nachhaltiger Einsatz von Chemikalien (NEChem)" stellen wir hier die Projektidee von Michael Hüllenkrämer vor ...

Vom nachhaltigen Chemikalien-Einsatz bis zur Kennzeichnung der Nachhaltigkeit von chemischen Produkten

Montag, 16. März 2020

 

Mit „NEChem“ verbindet sich ein Fachkonzept zum nachhaltigen Einsatz von Chemikalien an der TU Berlin.

Unter dem Motto „NEChem“ steht ein Ansatz bereit, um Nachhaltigkeit bei der Verwendung, dem Gebrauch, dem Einsatz von Chemikalien an der TU Berlin für Studierende, Lehrende und Forschen vor Ort im Labor direkt und praktisch anzuwenden. Dabei geht es um Best-Practise Beispiele von vor Ort „lokal“ bekannten Verfahren und Verhalten zum nachhaltigen Einsatz. Den "nachhaltigen Einsatz von Chemikalien" zu Regel zu machen, gute Beispiele bekannt machen und für Nachahmung werben. 

Hier wird das betrachtet, was mit den Chemikalien bei der Verwendung in einem Verfahren, Versuch oder Prozess passiert:

  • Gibt es Abfall, ist der Abfall gefährlicher als die Ausgangsstoffe?
  • Werden Abfälle aufbereitet, recycelt oder entsorgt?

Hier kann eine Liste der chemischen Verfahren geführt werden, in denen "Chemikalien vernünftig und mit geringer Umweltwirkung eingesetzt werden", erstellt und diskutiert werden. Die Kennzeichnung der Verfahren, in denen alle möglichen Kriterien der Gesundheits- und Umweltfreundlichkeit angewendet werden, wird auf Merkmal der Nachhaltigkeit geprüft und als Baustein für "Nachhaltigkeit im Einsatz von Chemikalien“ kommuniziert.

Dann kann weiter die Liste der Herstellern auf „Nachhaltiger Produzent“ betrachtet werden. Sind die Chemikalien an sich bereits möglichst nachhaltig hergestellt, wenn diese nun nachhaltig eingesetzt werden? Beides verbessert die Nachhaltigkeitsbilanz und von Forschung und Lehre.

Dann erfolgt die Betrachtung der Substitution, oder die Betrachtung der Bedingungen in den jeweiligen Ländern, oder Rohstoff-Lagern und primären Produktionsstätten, in denen die Stoffe gewonnen werden.

Zum Schluss steht eine Kennzeichnung der „Nachhaltigkeit der chemischen Produkte“ (beispielsweise wie beim Blauer Engel) nach einer Skala der 17 SDG von 1-10 an. Eine solche Kennzeichnung kann, wenn vorhanden, angewendet werden, oder rasch erfunden werden...

 

 

Rahmenprojekt

Rahmenprojekt Nachhaltigkeit SDG 12 - PROSUM

RaNa SDG 12 - PROSUM

Bild

Hier gibt es die Informationen zur Idee für ein Rahmenprojekt Nachhaltigkeit SDG 12 "Verantwortungsvoller Konsum (PROSUM)" aus dem SAI-Lab. mehr zu: RaNa SDG 12 - PROSUM

Navigation

Quick Access

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe