TU Berlin

SAI-LabradKAP 01

Page Content

to Navigation

There is no English translation for this web page.

radKAP 01 Fallbeispiel Kreuzung von Hertzallee und Fasanenstraße

Hier gibt es die Informationen zum Fallbeispiel 1, der Kreuzung von Hertzallee und Fasanenstraße in Berlin, im Projekt "radKAP" vom SAI-Lab.

Fahrradfreundliche Kreuzung von Hertzallee und Fasanenstraße

Freitag, 10. August 2018

Vorschlag 1: Die Kreuzung fahrradfreundlich umgestalten - abbiegen, einfahren und überqueren einfacher und sicherer machen

Von Michael Hüllenkrämer

Wir von Wheels, Ways & Weights unterbreiten der TU Berlin und allen anderen Akteuren, die sich für eine nachhaltige Fahrradmobiltät engagieren, den Vorschlag zur fahrradfreundlichen Umgestaltung der Kreuzung von Hertzallee und Fasanenstraße.
Mit „radKAP“ zur fahrradfreundlichen Kreuzung von Hertzallee und Fasanenstraße

Die Umgestaltung der Kreuzung von Hertzallee und Fasanenstraße ist uns ein Anliegen, mit der die Situation für den Radverkehr erheblich einfacher und deutlich sicherer gemacht werden kann. Hierbei bedürfen insbesondere die Einmündung der Hertzallee in die Fasanenstraße, die Einfahrt von der Fasanenstraße in Fahrtrichtung Süd in die Hertzallee und die Einfahrt in den Campus von UdK und TUB zu einer fahrradfreundlichen Kreuzung einiger wirksamer Maßnahmen der Verbesserung.

Die Situation an der Kreuzung von Hertzallee und Fasanenstraße ist durch die nachfolgend aufgeführten Merkmale gekennzeichnet:

Kreuzungspukte mit Nr, Fahrtsituation G-geradeaus-R-rechtsabbiegen-L-linksabbiegen

radK1) Aus der Hertzallee in Fahrtrichtung West (vom „Zoo“ zur „TUB“) an die Kreuzung heranfahren: 

K1g) Hertzallee, Fahrtrichtung West, Geradeausfahren:
Situation: Zum Gerausfahren, zur Einfahrt in den Campus
Problem: Ungekennzeichnete Einfahrt in den Campus von UdK oder TUB:
Lösung: Markierung der Einfahrt und der Kreuzung mit dem dortigen Radweg.

K1r) Hertzallee, Fahrtrichtung West, Rechtsabbiegen ->
Situation: Zum Abbiegen nach rechts Scharfer Winkel zur Einfahrt in den dortigen, entlang der Fasanenstraße geführten Radweg (Ostseite), und unmittelbar nach der Kurve eine Fußgängerfurt mit Fußgängerampel
Problem: Scharfer Winkel zur Einfahrt in den Radweg (Ostseite):
Lösung: Größerer Kurvenradius für die Einmündung, ggf. Versatz der Ampelfurt.

K1l) Hertzallee, Fahrtrichtung West, Linksabbiegen
Situation: Zum Abbiegen nach links heranfahren: keine direkte und sichtbare, keine gekennzeichnet auffahrt, einfahrt zur Einfädelung in den dortigen, entlang der Fasanenstraße geführten Radweg (Westseite)
Problem: Ungekennzeichnete Auffahrt auf der Radwege der Fasanenstraße, Fahrtrichtung Süd
Lösung: Markierung der Auffahrt auf den Radweg.

radK2) aus der Fasanenstraße in Fahrtrichtung Süd (vom „Charlottenburger Tor“ zur „Hardenberstraße“) an die Kreuzung heranfahren:

K2g) Fasanenstraße, Fahrtrichtung Süd, Geradeausfahren
Situation: Aus der Fasanenstraße in Fahrtrichtung Süd an die Kreuzung zum Geradeausfahren heranfahren: keine markierte, bauliche oder sonstige sichere Situation an der Fußgängerfurt mit Fußgängerampel.
Problem:: Ungekennzeichnete, unsichere Situation an der Fußgängerfurt mit Fußgängerampel.
Lösung: Markierung zur Erhöhung der Sicherheit „Wahrnehmung“ für Rad- und Fußverkehr.

K2r) Fasanenstraße in Fahrtrichtung Süd
Situation: Aus der Fasanenstraße in Fahrtrichtung Süd an die Kreuzung zum Rechtsabbiegen in den Campus von UdK oder TUB heranfahren: keine markierte, bauliche oder sonstige sichere Situation bei der Einfahrt vom Radwweg der Fasanenstraße in den Campus.
Poblem aus der an die Kreuzung zum Rechtsabbiegen in den Campus von UdK oder TUB heranfahren: keine markierte, bauliche oder sonstige sichere Situation bei der Einfahrt vom Radwweg der Fasanenstraße in den Campus.
Lösung: .............

K2l) Fasanenstraße, Fahrtrichtung Süd, Linksabbiegen
Situation: Aus der Fasanenstraße in Fahrtrichtung Süd an die Kreuzung zum Abbiegen nach links heranfahren: keine markierte, bauliche oder sonstige Einfahrt in die normale Straßenführung der Hertzallee Richtung des Bahnhofs Zoologischer Garten, mit Ausnahmeregeln für Bus und Rad, gegen die in den dortigen
Problem: Fehlende, ungekennzeichnete Einfahrt in die Hertzallee, Fahrtrichtung Ost, Wegweisung und Beschilderung der Ausnahmeregeln
Lösung: Markierung der Abfahrt vom Radweg, Markierung der Einfahrt in die Hertzallee, Beschilderung.

radK3) Aus dem Campus über die „Verlängerte Hertzallee“ an die Kreuzung heranfahren:

K3g) Aus dem Campus / Verlängerte Hertzallee, Fahrtrichtung Ost, Geradeaus
Situation: wie 2l und 4l, siehe dort.
Problem: wie 2l und 4l, siehe dort. Kreuzung des Radwegs entlang der Fasanenstraße, keine Markierung, keine Wegeführung
Lösung: wie 2l und 4l, siehe dort.

K3r) Aus dem Campus / Verlängerte Hertzallee, Fahrtrichtung Ost, Rechtsabbiegen
Situation:
Problem: Einmündung von der Asfahrtstraße vom Campus auf den Radweg entlang der Fasanenstraße, keine Markierung, keine Wegeführung.
Lösung: Markierung zur Erhöhung der Sicherheit „Wahrnehmung“ für andere Verkehre.

K3l) Aus dem Campus / Verlängerte Hertzallee, Fahrtrichtung Ost, Linksabbiegen
Situation: siehe auch 1l in Kombination mit 4g.
Problem: keine erkennbar vorgesehene, markierte Querung zur weiterfahrt über die Hertzallee in Fahrtrichtung Ost, siehe auch 1l in Kombination mit 4g.
Lösung: siehe auch 1l in Kombination mit 4g.

radK4) aus der Fasanenstraße in Fahrtrichtung Nord (von der „Hardenberstraße“ zum „vom „Charlottenburger Tor“) an die Kreuzung heranfahren: 

K4g) Fasanenstraße, Fahrtrichtung Nord, Geradeausfahren
Situation: Aus der Fasanenstraße in Fahrtrichtung Nord an die Kreuzung zum Geradeausfahren heranfahren: keine markierte, bauliche oder sonstige sichere Situation bei der Überquerung der einmündenden Hertzallee oder an der Fußgängerfurt mit Fußgängerampel.
Problem: : Ungekennzeichnete Situation nach Überquerung der einmündenden Hertzallee an der Fußgängerfurt mit Fußgängerampel.
Lösung: Versatz der Ampelfurt, Markierung zur Erhöhung der Sicherheit „Wahrnehmung“ für Rad- und Fußverkehr.

K4r) Fasanenstraße, Fahrtrichtung Nord, Rechtsabbiegen
Situation: Aus der Fasanenstraße in Fahrtrichtung Nord an die Kreuzung zum Abbiegen nach rechts heranfahren: unmarkierte, ungeschützte Einfahrt in die normale Straßenführung der Hertzallee Richtung des Bahnhofs Zoologischer Garten, mit Ausnahmeregeln für Bus und Rad, gegen die in den dortigen)
Problem: : ungekennzeichnete Einfahrt in Hertzallee, Fahrtrichtung Ost, Wegweisung und Beschilderung der Ausnahmeregeln
Lösung: Markierung der Einfahrt in die Straße, Beschilderung

K4l) Fasanenstraße, Fahrtrichtung Nord, Linksabbiegen (In den Campus von UdK oder TUB)
Situation: Aus der Fasanenstraße in Fahrtrichtung Nord an die Kreuzung zum Linksabbiegen in den Campus von UdK oder TUB heranfahren: keine markierte, bauliche oder sonstige sichere Situation bei der Querung der Fasanenstraße und gefährliche Situation aufgrund der einmündenden Hertzallee.
Problem: Ungekennzeichnete Situation der Querung der Fasanenstraße und gefährliche Situation aufgrund der einmündenden Hertzallee.
Lösung: ............

radA1: Abschnitt der Hertzallee kommend in Fahrtrichtung West
Situation: Die Fahrbahn teilen sich Busse, Pkw und Radfahrer. Auf der Nordseite der Hertzallee ist entlang der Höhe des Busbahnhofs das Parken erlaubt.
Problem: Die Hertzallee hat keinen Radweg.
Lösung: Markierung eines Radwegs und Markierung der Busspur, Bushaltezone.

radA2 Abschnitt der Fasanenstraße in Fahrtrichtung Süd (vom „Charlottenburger Tor“ zur „Hardenberstraße“)
Situation: Die xxx.
Problem: Die Fasanenstraße hat einen schmalen Radweg.
Lösung: .....

radA3 Abschnitt der „Verlängerte Hertzallee“ auf dem Campus in Richtung Zoo
Situation: Die Verlängerte Hertzallee hat keinen Radweg und keine klare Regelug zum Radverkehr.
Problem: Das Radfahren ist grundsätzlich „auf breiten Wegen“ erlaubt, aber dem Fußverkehr untergeordnet, keine Radwege.
Lösung: .....

radA4 Abschnitt der Fasanenstraße in Fahrtrichtung Nord,
Situation: Der schmale Radweg ist ein Einfahrten und Ausgängen aus dem Gelände des Campus nicht zusätzlich gekennzeichnet. .
Problem: Die Fasanenstraße hat einen schmalen Radweg.
Lösung: .....

radP) Parkmöglichkeiten, Zufahrt und Abfahrt vom FFP im Bereich der Kreuzung
radP1) Vor dem Gebäude der UB
Situation: vor der UB parkend zur Aufnahme der Fahrt entlang der Fasanenstraße in Fahrtrichtung Süd losfahren: keine Zweirichtungsradweg markiert auf dem Straßenabschnitt vor dem Bibliotheksgebäude mariert.
Problem: vor der UB parkend zur Aufnahme der Fahrt entlang der Fasanenstraße in Fahrtrichtung Süd losfahren: keine Zweirichtungsradweg markiert auf dem Straßenabschnitt vor dem Bibliotheksgebäude mariert.
Lösung:

radP2) An der Ecke vom Gebäude der UB nahe der Kreuzung
Situation: An die UB zum parkend von der Fasanenstraße in Fahrtrichtung Nord heranfahren.
Problem: zu wenige und ungünstig, statisch gleichverteilte, Abstellmöglichkeiten.
Lösung: Bau von weiteren Möglichkeiten zum Abstellen von Fahrrädern.

RadP3) Auf dem Campus zwischen TUB Gebäuden und Gebäuden der UdK (gegenüber der UB)
Situation: An den Campus zum parkend von der Fasanenstraße in Fahrtrichtung Süd heranfahren.
Problem: Zu wenige örtliche Abstellmöglichkeiten am Rand beziehungsweise an einer der Einfahrten zum Campus . Keine oder zu wenige Abstellmöglichkeiten auf dem Campus, beziehungsweise an einer der Einfahrten zum Campus.
Lösung: Bau von weiteren Möglichkeiten zum Abstellen von Fahrrädern.

Ein Projekt zum Umweltmanagement?!

Montag, 19. August 2019

Die Lehrveranstaltung "Projekt zum Umweltmanagement - Einzelansicht" mit der Veranstaltungsnummer "0333 L 433" wird jedes Semester angeboten. Die im LSF der TU Berlin zugeordnete Person ist Frau Dr. Elisabeth Strecker. Die Lehrveranstaltung vom Fachgebiet Sustainable Engineering gehört zu den nachfolgend aufgeführten Studiengängen (Semester): Wirtschaftsingenieurwesen D (5-9), Technischer Umweltschutz D (7-9), Technischer Umweltschutz MSc (1-3), Lebensmitteltechnologie MSc 1-3), Technischer Umweltschutz BSc (2-5), Regenerative Energiesysteme MSc (1-3) und PEESE MSc (1-3).

Siehe 

Navigation

Quick Access

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe